Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Vorteile des Instabilitätstrainings

aldi-inspiriert-wohlfuehlen-fitness-instabilitaetstraining.jpg

Hier werden wir Ihnen ein wenig näherbringen, warum auch Sie auf diese Art des Trainings zurückgreifen sollten.

Koordinative Fähigkeiten – die Grundlagen eines guten Trainings

Als „Koordinative Fähigkeiten“ werden solche Fertigkeiten bezeichnet, die in erster Linie koordinativ, also durch Vorgänge in Ihrer Bewegung gesteuert werden. Mit diesen Fähigkeiten sind Sie in der Lage, Bewegungen in einer vorhersehbaren Situation sicher zu beherrschen oder neue sportliche Bewegungen recht schnell zu erlernen. Ihre koordinativen Fähigkeiten werden zum Beispiel durch die folgenden Fähigkeiten geprägt:

Die wichtigsten Bestandteile der koordinativen Fähigkeiten

Rhythmisierungsfähigkeit: Ein Rhythmus, der äußerlich vorgegeben ist, wird erfasst und motorisch nachgeahmt, z. B. sich beim Tanzen rhythmisch zur Musik bewegen zu können.

Gleichgewichtsfähigkeit: Den eigenen Körper im Gleichgewicht halten oder dieses wiederherstellen, z. B. wenn Sie stolpern und einen Sturz abfangen können.

Orientierungsfähigkeit: Die Fähigkeit, die Lage des eigenen Körpers bestimmen und verändern zu können, z. B. die Entscheidung nach links und rechts zu gehen, um einem Hindernis auszuweichen.

Reaktionsfähigkeit: Die Fähigkeit, auf äußere Signale schnell und zweckmäßig reagieren zu können, z. B. beim Anpfiff loszulaufen.

Umstellungsfähigkeit: Die Fähigkeit, eine Handlung während einer sportlichen Aktion an neue Gegebenheiten anzupassen, z. B. wenn plötzlich ein Gegner im Mannschaftssport angreift.

Kopplungsfähigkeit: Die Fähigkeit, die Bewegungen der Gliedmaßen untereinander koordinieren zu können, z. B. beim Tischtennis gleichzeitig auf die Bewegung der Arme und Beine zu achten.

Im Laufe unseres Lebens entwickeln wir all diese Fähigkeiten und können sie anpassen oder auch verbessern. Doch nicht jeder lernt sie gleichermaßen gut. Darum ist es wichtig, neben dem normalen Training auch seine koordinativen Fähigkeiten weiter auszubauen und zu fördern. Dazu ist besonders das Instabilitätstraining geeignet.

Vorteile des Instabilitätstrainings

  • Das Instabilitätstraining können Sie ganz einfach z. B. mit einem Balance-Kissen zu Hause ausführen.
  • Das Training wirkt sich positiv auf Ihre Körperhaltung aus und verbessert Ihre Koordination.
  • Mit einem Training werden direkt mehrere koordinative Fähigkeiten trainiert: Ihre Gleichgewichts-, Umstellungs- und Ihre Kopplungsfähigkeit.
  • Es hilft Ihnen, verspannte Muskeln zu lockern.
  • Es bringt Abwechslung in Ihren Trainingsalltag und macht Spaß.