Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

So wird der Traum vom Schönheitsschlaf wahr

aldi-inspiriert-wohlfuehlen-fitness-schoenheitsschlaf.jpg

Es klingt märchenhaft und doch ist es wahr: Im Schlaf können Sie etwas für Ihre Schönheit tun. Wie Sie über Nacht Ihre Haut pflegen, Ihre Haare bändigen und Ihre Make-up-Routine verkürzen, zeigen die folgenden Tipps.

 

Schminken Sie sich unreine Haut ab!

Am Tag sammeln sich Staub, Talg und abgestorbene Hautschüppchen auf der Gesichtshaut an. Diese können die Poren verstopfen und zu Unreinheiten führen. Egal, wie müde Sie sind: Waschen Sie sich vor dem Schlafengehen gründlich Ihr Gesicht und befreien es gegebenenfalls von Make-up. Ein sauberes Mikrofasertuch oder eine milde Waschlotion helfen dabei. Das Gesicht anschließend mit einem sauberen Handtuch vorsichtig trockentupfen.

Gönnen Sie sich  eine Extraportion!

Gereinigte Haut nimmt Pflegestoffe viel besser auf. Deshalb wirken intensive Cremes und Seren über Nacht besonders gut. Auch Haare, Hände und Füße können eine Extraportion Pflege vertragen: Massieren Sie eine Kur in die Haarspitzen und tragen eine reichhaltige Lotion auf Hände und Füße auf. Wenn Sie darüber noch kuschelige Socken anziehen, wachen Sie am nächsten Morgen mit samtweichen Sohlen auf.

Bändigen Sie lange Haare!

Versuchen Sie zu verhindern, dass die Haare während das Schlafens auf Ihrem Gesicht liegen: Durch den natürlichen Talg können sie Pickel verursachen. Deshalb besser die Haare locker zusammenbinden, sodass sie keinen Kontakt zum Gesicht haben. Ein Flechtzopf oder ein Dutt mit haarschonenden Haargummis ist besser als ein strenger Pferdeschwanz – dadurch könnten die Haare abbrechen.

Betten Sie sich auf sauberen Kissen!

Wechseln Sie Ihren Kopfkissenbezug lieber einmal zu oft, als einmal zu wenig. Während Sie schlafen, sammeln sich Schweiß, Hautschüppchen und Fette im Stoff, die Ihrem Teint auf Dauer nicht guttun.

Nutzen Sie knitterfreie Stoffe für knitterfreie Haut!

Experten empfehlen nicht nur saubere Bettwäsche, sondern auch feine Textilien wie Seide oder Satin. Die Fasern sind im Vergleich zu Baumwolle oder Frottee glatter – das merken Sie auch an Ihrer knitterfreien Haut und den wie glattgebügelten Haaren.

Schlafen Sie auf dem Rücken!

Ihre Schlafposition entscheidet ebenfalls über eine faltenfreie Haut. Bauch- und Seitenschläfer drücken ihr Gesicht ins Kissen und wachen häufig mit Abdrücken auf, die sich je nach Beschaffenheit der Haut erst langsam zurückbilden. Rückenschläfer profitieren hingegen von ihrer knautschfreien Liegeposition und können frisch und erholt aufwachen.

Lassen Sie den Kopf nicht hängen!

Auch geschwollene Lider und Augenringe können durch das Schlafen auf dem Rücken reduziert werden. Hilfreich ist es, den Kopf zusätzlich höher zu lagen, zum Beispiel durch ein zusätzliches Kissen. So sammelt sich im Bereich rund um die Augen keine Flüssigkeit an.