Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

So klappt es mit dem gepflegten Bart

589936895

Oft reichen schon 14 Tage für einen neuen Look. Doch einfach nur den Bart wachsen lassen sieht schnell ungepflegt aus.

Aller Anfang ist leicht

Der erste Schritt zum perfekten Bart ist leicht: den Rasierer weglegen. Doch wer nicht bald wie ein Waldschrat aussehen will, sollte schon nach wenigen Tagen ans Trimmen denken.

Tipps für den perfekten 3-Tage-Bart

Ein elektrischer Rasierer mit Aufsatz macht es leicht, die unterschiedlich schnell wachsenden Barthaare auf einer Länge zu halten. Auch sollten dem Bart jetzt Grenzen aufgezeigt werden.

Kurzbart:

Endet er zwei Finger breit über dem Kehlkopf und folgt von dort aus der Linie des Unterkiefers, sieht der Kurzbart (3–5 mm) nach 14 Tagen gut aus.

Was tun für einen gepflegten Vollbart?

Soll später ein Vollbart daraus werden, steht nach etwa sechs Wochen die Frage an, wie die Wangenlinie verlaufen soll: Eine mögliche Linie führt von den Koteletten zu dem Punkt, an dem der Bart in den Oberlippenbart übergeht. Sie sollte bei einem runden Gesicht eher kantig verlaufen, bei einem eckigen eher weich.

Was hilft gegen den Juckreiz?

Während der Bart wächst, stellt sich nach drei bis vier Wochen heftiger Juckreiz ein. Der Grund: Die Haarspitzen krümmen sich und piken die Gesichtshaut. Hier hilft ein beruhigendes Bartöl.