Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Ihre Entspannungspause

aldi-inspiriert-wohlfühlen-und-fitness-entspannung-header.jpg

Wie diese Pausen aussehen können und wie Sie sie in Ihre Lebensbereiche einbauen können, möchten wir Ihnen heute zeigen.

Wichtige Entspannungspausen

Am besten wäre es, wenn aus Ihren Entspannungspausen ein langfristiges Ritual entsteht. Um aus einer neuen Aktivität oder einer neuen Handlung eine Gewohnheit zu machen, braucht es Zeit und Regelmäßigkeit der Wiederholung. 

Aktive und passive Entspannung

Wenn Sie eher der aktive Typ sind, so sind wahrscheinlich die aktiven Entspannungstechniken für Sie mehr geeignet. Gehören Sie eher zu den gemütlichen und ruhigen Menschen, so werden Sie wahrscheinlich mit einer passiven, mentalen Entspannungstechnik besser zurechtkommen.

 

Tipp:

Lassen Sie sich Zeit und seien Sie nicht zu streng zu sich selbst. Fangen Sie zuerst mit nur einer wöchentlichen, kleinen Entspannungspause an.

Hier sind zwei einfache Möglichkeiten, wie Sie Entspannungspausen in Ihrem Alltag integrieren können.

Aktive Entspannung

  • Nutzen Sie Ihre Mittagspause und gehen Sie an die frische Luft. Alleine!
  • Drehen Sie eine kleine Runde um den Block. Lassen Sie Ihren Gedanken freien Lauf und schalten Sie unbedingt Ihr Handy aus.
  • Genießen Sie das Wetter, atmen Sie bewusst tief ein und aus und beschleunigen Sie immer wieder für einige Schritte Ihr Gehtempo.
  • Nach 10 Minuten werden Sie sich deutlich frischer und entspannter fühlen als vorher. Garantiert!

Passive Entspannung

  • Nutzen Sie Ihr Wochenende und entspannen Sie sich bewusst. Haben Sie einen Lieblingsplatz oder Ort, wo Sie es sich richtig gemütlich machen können? Auf der Couch, im Sessel oder in der Badewanne?
  • Hören Sie sich schöne und entspannte Musik an. Schließen Sie die Augen und lassen Ihren Gedanken freien Lauf. Wenn Sie kurz einnicken, ist das ein gutes Zeichen dafür, dass Sie richtig entspannt waren.
  • Nach ca. 15 Minuten endet eine passive Entspannungseinheit.
  • Mit einigen Streck- und Reckbewegungen werden Sie wieder wach und können den Tag weiter energiereich gestalten.

Tipp:

Fangen Sie am besten sofort damit an und schon bald werden Sie die ersten Veränderungen spüren.