Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Gesundes Zunehmen bei Untergewicht

aldi-inspiriert-wohlfuehlen-fitness-gesundes-zunehmen.jpg

Für beide Personengruppen ist es wichtig, ein gesundes Gewicht zu erreichen und auch halten zu können. Dass Sport und Diät für übergewichtige Personen am besten geeignet sind, ist allgemein bekannt. Aber wie sollte man sich ernähren, wenn man untergewichtig ist? Einfach Schokolade essen oder täglich Kuchen und Torte?

Gesund zunehmen – wie geht das?

Zunehmen ist oft schwieriger als abnehmen. Die Betroffenen wissen nicht, wie sie ihr Gewicht gesund steigern können. Eine Person, die tatsächlich extreme Model-Maße hat, kann beispielsweise essen, was sie möchte, ohne ein Gramm zuzunehmen. Eine andere Person dagegen weiß gar nicht, wie sie ihr Gewicht halten kann und nicht zunimmt. Bevor man jedoch krampfhaft versucht, Gewicht zuzulegen, gilt es herauszufinden, ob man tatsächlich untergewichtig ist. Auch Erbanlagen können dafür verantwortlich sein, dass man einen extremen Energiebedarf hat.

Welchen Körperbau haben Sie?

Menschen können entsprechend ihrem Körperbau in drei Kategorien eingeteilt werden: den mesomorphen Typ, den endomorphen Typ und den ektomorphen Typ.

Der mesomorphe Typ

Der mesomorphe Typ zeigt sich bei Männern durch die typische V-förmige Statur. Breitgebaute Schultern, ein ausgeprägter Brustkorb, im Verhältnis eher schmale Hüften und generell eine ausgeprägte Muskulatur. Frauen des mesomorphen Typs entsprechen ebenfalls dem allgemeinen Schönheitsideal. Sie sind proportional gut gebaut und weisen ebenfalls eine gut ausgeprägte Muskulatur auf. Mit Untergewicht haben mesomorphe Typen nicht zu kämpfen.

Der endomorphe Typ

Menschen, die dem endomorphen Typ entsprechen, sind häufig kleiner und von Natur aus eher rundlich gebaut. Sie neigen dazu, Fett schneller zu speichern, und sind damit häufiger von Übergewicht betroffen. Untergewicht kommt bei endomorphen Typen meistens nicht vor.

Der ektomorphe Typ

Entspricht man dem ektomorphen Typ, ist man meistens groß und schmal gebaut. Ektomorphe Typen speichern nur wenig Fett ein und sind deswegen kaum von Übergewicht betroffen. Allerdings fällt es ektomorphen Typen ebenso schwer, Muskelmasse aufzubauen.

Nicht jeder Mensch lässt sich einwandfrei einer der drei Kategorien zuordnen. Oft gibt es auch Menschen, die Eigenschaften von einem oder mehreren Typen in sich vereinen. Aber grundsätzlich geben Ihnen die Kategorien einen guten Anhaltspunkt, was Ihre Veranlagung und Ihr Gewicht angeht.

So nehmen Sie gesund zu – hilfreiche und einfache Tipps

Wenn Sie an Untergewicht leiden, sollten Sie als Erstes mögliche krankheitsbedingte Ursachen durch Ihren Arzt ausschließen lassen. Sobald Sie mögliche Krankheiten abgeklärt haben, können Sie damit anfangen, Ihr Gewicht auf gesunde Art und Weise zu steigern. Zuallererst gilt immer das einfache Prinzip „Mehr Kalorien aufnehmen, als der Körper braucht“. Hier sind einige Tipps, wie Sie das erreichen können:

  • Von Ausdauersport zu Kraftsport. Sie brauchen nicht komplett auf Sport  verzichten, wenn Sie gesund zunehmen möchten. Allerdings sollten Sie weniger Ausdauer-, dafür aber mehr Kraftsport betreiben. Ausdauersport wie z. B. Joggen oder Fahrradfahren verbrauchen mehr Kalorien als Kraftsport.
  • Kalorienaufnahme erhöhen. Sie sollten bei Ihren Hauptmahlzeiten darauf achten, dass sie eine möglichst hohe Kaloriendichte haben. Aber bitte mit gesundem Fett und komplexen Kohlenhydraten, wie z. B. Lachs oder Vollkornprodukte! Auch mit vollwertigen Zwischenmahlzeiten können Sie Ihre Kalorienzufuhr steigern. Hochwertige kalorienreiche Snacks sind z. B. Nüsse oder Studentenfutter, ein Vollkornbrot mit Avocado, Oliven oder Bananen.
  • Mehrere Mahlzeiten. Für eine gesunde Gewichtszunahme ist es am besten, fünf bis sechs kleinere, aber kalorienreiche Mahlzeiten sich zu nehmen. Das können Sie natürlich auch in drei Hauptmahlzeiten aufteilen und mit zwei bis drei Zwischenmahlzeiten ergänzen. Wichtig ist nur, dass Sie darauf achten, vollwertige Nahrungsmittel zu sich zu nehmen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Zunehmen.