Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Die richtige Ziehzeit für Tee

richtige Ziehzeit Tee

„Die Qualität einer guten Tasse Tee hängt zu 20 % vom Tee selbst ab und zu 80 % vom verwendeten Wasser.“ Zhang Dafu (Teemeister der Qing-Dynastie)

Bevor wir uns den Ziehzeiten widmen, lassen Sie uns einen kurzen Ausflug zur Wasserqualität machen, denn diese spielt bei der Teezubereitung eine bedeutende Rolle.

Die Wasserqualität

Das beste Wasser für die Teezubereitung ist weiches frisches Wasser. Vor allem grüne und schwarze Tees sollten mit weichem Wasser zubereitet werden. Wird hartes, kalkhaltiges Wasser benutzt, können sich die Aromen des Tees nicht voll entfalten. Teilweise kann es auch zu einem unangenehmen Geschmack führen. Außerdem hinterlässt Tee, der mit kalkhaltigem Wasser zubereitet wurde, unschöne Teeränder in der Tasse.

Leitungswasser

Die sehr guten Wasserstandards in Deutschland ermöglichen fast überall die Teezubereitung mit Leitungswasser.

Tipp

Idealerweise sollte Ihr Leitungswasser den Härtegrad 8 haben. Falls Ihr Leitungswasser einen höheren Härtegrad aufweist, sollten Sie zur Teeaufbereitung lieber einen handelsüblichen Wasserfilter verwenden.

Achten Sie auch darauf, dass Sie stets frisches Leitungswasser verwenden. Der im Wasser enthaltene Sauerstoff beeinflusst besonders den Geschmack des Tees. Außerdem verliert Wasser, das zu lange in der Leitung oder im Wasserkocher steht, seine wesentlichen Bestandteile. Das Wasser sollten Sie immer nur einmal aufkochen. Denn bei jedem Aufkochen verliert das Wasser Sauerstoff, wodurch es fade im Geschmack wird.

Ziehzeit für Tee

Jetzt kommen wir zur spannenden Frage, wie lange der Tee ziehen soll. Natürlich sind Geschmäcker verschieden, der eine bevorzugt ihn etwas intensiver, der andere mag ihn lieber milder. Trotzdem gibt es allgemeine Empfehlungen zu den verschiedenen Teesorten.

Schwarzer Tee

  • Die perfekte Wassertemperatur liegt bei ca. 90 °C bis 95 °C.
  • Die Ziehdauer von schwarzem Tee beträgt zwischen 3 und 5 Minuten.
  • 3 Minuten Ziehdauer sorgen für einen anregenden Tee, ab 5 Minuten wirkt er nicht mehr anregend.
  • Zieht der Tee länger als 5 Minuten, wird er meistens bitter im Geschmack.

Grüner Tee

  • Aufgrund der verschiedenen Grünteesorten und Qualitäten gibt es unterschiedliche Wassertemperaturen und Ziehzeiten.
  • Er wird bei einer längeren Ziehdauer bitter im Geschmack.
  • Das belebende Koffein ist bereits nach 30 Sekunden Ziehdauer ausreichend im Teewasser vorhanden.
  • Eine Temperatur von ca. 60 °C und eine Ziehdauer von 2 Minuten wird für die meisten Grünteesorten empfohlen.

Kräutertee

  • Kräutertee wird mit kochendem Wasser (ca. 95 °C) aufgegossen.
  • Je nach Sorte liegt die Ziehdauer zwischen 5 und 8 Minuten.

Früchtetee

  • Auch hier liegt die ideale Wassertemperatur bei etwa 95 °C.
  • Die Ziehdauer von Früchtetee liegt bei 6 bis 8 Minuten.

Für die beste Teequalität achten Sie bitte auf jeden Fall auf die Hinweise auf der Verpackung. Herstellungsbedingt können auch unterschiedlich hohe Wassertemperaturen beim Aufgießen sowie unterschiedlich lange Ziehzeiten angegeben sein.