Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Bandscheiben und deren Funktion

aldi-inspiriert-wohlfuehlen-fitness-bandscheiben.jpg

Unsere Bandscheiben sind ein wichtiger Teil der Wirbelsäule. Sie müssen Stöße und Schläge abfangen, die beim Gehen, Laufen und Springen auf den Körper einwirken. Außerdem ermöglichen sie die Beweglichkeit der Wirbelsäule, da sie sich zusammendrücken und verformen lassen.

Funktion der Bandscheiben

Unsere Wirbelsäule hat 24 Wirbelkörper. Die Wirbelkörper bilden zusammen mit dem Kreuz- und Steißbein die Grundkonstruktion unserer Wirbelsäule. Fünf Hals-, zwölf Brust- und fünf Lendenwirbel werden durch eine Bandscheibe getrennt. Bandscheiben müssen also sehr viel aushalten. Schon beim Stehen in einer gebeugten Position lasten auf der Bandscheibe der Lendenwirbelsäule über 100 Kilogramm. Beim Hochheben einer Last aus der gebeugten Haltung sind es sogar über 200 Kilogramm. Bei Übergewicht sind die Werte entsprechend höher.

Besonderheit der Bandscheiben

Da die Bandscheibe aus einem festen äußeren Faserring und einem inneren gallertartigen Kern besteht, wird sie nicht durch Blutgefäße versorgt. Im Laufe des Tages geben wir die Flüssigkeit aus unseren Bandscheiben ab und werden kleiner. In der Nacht saugen sich die Bandscheiben wieder mit Flüssigkeit voll und wir sind morgens wieder größer. Bewegung ist für die Bandscheiben sehr wichtig, denn sie brauchen den Wechsel zwischen Be- und Entlastung!

Tipps für gesunde Bandscheiben

  • Vermeiden Sie einseitige Belastung beim Tragen und versuchen Sie, schwere Gegenstände möglichst nah am Körper zu tragen. Weitere hilfreiche Tipps zum richtigen Tragen finden Sie weiter unten in diesem Beitrag.
  • Versuchen Sie bei jeder Tätigkeit, die Sie ausführen, Ihren Rücken gerade zu halten.
  • Während einer Belastung Ihres Rückens können Sie zur Unterstützung Ihre Bauch- und Rückenmuskulatur anspannen.
  • Mit einer trainierten Rücken- und Bauchmuskulatur können Sie Ihre Bandscheiben zusätzlich entlasten. Schauen Sie also, dass Sie Ihre Muskulatur ausgewogen trainieren.
  • Sie sollten außerdem stets genug trinken und sich regelmäßig bewegen, um Ihre Bandscheiben zu pflegen.
  • Versuchen Sie immer wieder Ihre Position zu verändern, wenn Sie z.B. lange sitzen müssen. Stehen Sie, wenn möglich, zwischendurch auf und gehen Sie ein paar Schritte, oder verändern Sie einfach Ihre Sitzposition.

Schonendes Tragen

Worauf sollten Sie beim Tragen achten? Was tut Ihnen gut und was sollten Sie lieber vermeiden? Sind die Gegenstände, die Sie tragen schwerer, ist es umso wichtiger, auf die richtige Ausführung zu achten. Ist der Gegenstand leicht, kann man auch mal über eine optimale Technik hinwegsehen.

Ein paar grundsätzliche Dinge, die Sie beachten sollten:

  • Verteilen Sie das Gewicht gleichmäßig.
  • Tragen Sie den schwersten Punkt möglichst dicht am Körper.
  • Spannen Sie Ihre Bauchmuskulatur beim Tragen an.
  • Je mehr Muskulatur mitarbeitet, desto einfacher hat es der einzelne Muskel.
  • Wird es zu schwer, lassen Sie sich lieber helfen.

Warum die Bauchmuskeln anspannen?

Die Bauchmuskeln schützen und stützen Ihre Wirbelsäule von vorne. Normalerweise sollten Sie das automatisch tun, wenn Sie einen schweren Gegenstand tragen. Bei nicht allzu schweren Gegenständen ist die Bauchmuskulatur auch ein entscheidender Faktor. Sie können sie ruhig immer aktiv mit anspannen.

Welche Rolle spielt die Rückenmuskulatur?

Ihre Rückenmuskeln müssen auf das zu tragende Gewicht ausgelegt sein. Schauen Sie also, dass Sie Ihre Rückenmuskulatur regelmäßig pflegen und trainieren, damit sie das Gewicht auch halten kann.

Tipp:

Haben Sie die Möglichkeit, das Gewicht auf zwei Tragetaschen zu verteilen, macht es immer Sinn, das zu tun. Dann tragen Sie eine Tasche rechts und eine Tasche links. So ist die Belastung gleichmäßig.