Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Alles, was Sie über den Superbowl 2020 wissen müssen

aldi-inspiriert-familie-kinder-superbowl-2019.jpg

Der Superbowl begeistert einmal im Jahr die ganze Welt. Auch in Deutschland wird das Mega-Event übertragen. Was es mit dem Phänomen auf sich hat, erfahren Sie hier.

Wenn Düsenjets in einer Keilformation über ein Football-Stadion hinwegschießen und Kondensstreifen in den Farben der amerikanischen Flagge hinterlassen, während ein Popstar die Nationalhymne singt und Konfettikanonen die Zuschauer anheizen, dann ist wieder Superbowl. In den USA bannt das Mega-Event fast alle Menschen vor die Bildschirme und auch in Deutschland gibt es immer mehr Fans.

Der Superbowl ist das Finalspiel der NFL

Sportlich gesehen ist der Superbowl das Finale der National Football League (NFL). Er existiert in seiner modernen Form bereits seit 1967, damals traten die Sieger der NFL gegen die Siegermannschaft der AFL (American Football League) an. Seit im Jahr 1970 beide Ligen fusionierten, gilt der Superbowl als Finalspiel der NFL. Häufig finden diese in den Südstaaten statt, denn das Wetter ist dort einfach wärmer. Im Jahr 2020 wird das Finale im Hard Rock Stadium in Miami Gardens, Florida ausgetragen.

Der Superbowl ist die weltweit meistgesehene Sportveranstaltung und die NFL mit 13 Milliarden US-Dollar Umsatz die umsatzstärkste Sportliga der Welt. In der Halbzeit findet eine riesige Show statt. Diese wartet regelmäßig mit Megastars auf, die ein Konzert für die Zuschauer im Stadion und an den Fernsehern geben.

Die eigentliche Sensation ist die Halbzeitshow

Alles, was Rang und Namen hat im Show- und Musikbusiness, möchte bei der großen Show nach dem zweiten Viertel der Spielzeit dabei sein. Schon Monate vorher spekulieren die Medien, wer in der Halbzeitpause auf die Bühne darf. Häufig sind die aufwendigen Bühnenshows für die eine oder andere Überraschung gut ist. Seit einem Skandalauftritt von Janet Jackson und Justin Timberlake im Jahr 2004 wird der Superbowl nicht mehr live, sondern mit einer fünfsekündigen Verzögerung ausgestrahlt. 

Nicht nur die Künstler, auch den Werbespots während des Finalspiels ist ein Millionenpublikum garantiert. Das lässt die Kosten für die Werbetreibenden in schwindelerregende Höhen schnellen. So kostete im letzten Jahr etwa ein 30-Sekunden-Spot ganze 4,09 Millionen Euro.

Am Superbowl Sunday stehen die USA still

In den USA wirkt sich die Veranstaltung auf das gesamte öffentliche Leben aus. Schon Wochen davor richten sich die Supermärkte darauf ein und halten etwa Hotdog-Würstchen mit entsprechendem Beiwerk parat. Der Superbowl Sunday ist eine Art inoffizieller Feiertag geworden. Zur Tradition gehört auch ein Fernsehinterview mit dem Präsidenten. 

In Deutschland ist der Hype um den Superbowl zwar weniger groß. Aber immer mehr Menschen schauen gemeinsam zu. Da dürfen die passenden Snacks und Getränke nicht fehlen. Auch im deutschen Fernsehen wird der Superbowl vorrausichtlich wieder übertragen. Daneben gibt es auch Livestreams im Netz. 

Die Regeln im Überblick

Sie sind zu einer Superbowl-Party eingeladen oder möchten beim Gespräch mit den Kollegen mitreden können? Wir haben die 5 wichtigsten Fakten rund um den Footballsport gesammelt 

1. Das Spielfeld

Das Spielfeld besteht aus einer 120 Yards (ca. 110 Meter) langen und 53,3 Yards (ca. 49 Meter) breiten Rasenfläche. Diese ist aufgeteilt in 12 Felder von je 10 Yards (ca. 9 Meter) Breite. Die beiden äußeren Bereiche sind die sogenannten Endzonen. 

2. Das Ziel

2 Mannschaften mit je 11 Personen spielen beim American Football gegeneinander. Das Ziel: Punkte machen, indem der Ball in die Endzone der gegnerischen Mannschaft gebracht wird. Das Spielprinzip: Raum gewinnen  beziehungsweise verteidigen. Eine Mannschaft spielt in der Offense, also im Angriff, die andere verteidigt, sie heißt Defense. Wer welche Rolle zu Beginn einnimmt, wird per Münzwurf entschieden.

3. Das Spiel

Dann geht es los mit dem Kick-off: Dabei tritt die Defense den Ball so weit wie möglich auf die Seite des Gegners. Die Offense versucht wiederum den Ball zurück in Richtung der gegnerischen Endzone zu bringen. Dort, wo sie von der Defense aufgehalten wird, liegt die Line of Scrimmage, von der aus im Anschluss eine Angriffsserie beginnt, die sogenannte Series of Downs. Jetzt muss die Offense den Ball in die Endzone des Gegners bringen. Dazu hat sie vier Versuche, um so weit wie möglich voranzukommen. Schaffen sie mehr als 10 Yards Distanz, bekommen sie neue vier Versuche. Wenn die gegnerische Seite den Ball abfängt, wechseln Offense und Defense ihre Rollen. Das nennt sich dann Interception.

4. Touchdown

Punkte gibt es, wenn ein Spieler einer Mannschaft den Ball in der gegnerischen Endzone fängt und mit beiden Beinen in der Endzone ist oder wenn ein Spieler den Ball in die Endzone trägt und der Ball zumindest teilweise in der Endzone ist. Das ist der Touchdown, welcher 6 Punkte wert ist. Im Anschluss bekommt die Offense die Möglichkeit, entweder für einen Extra-Point den Ball mit einem Tritt durch den oberen Bereich des Tores zu schießen (1 Punkt) oder für eine Conversion einen erneuten Touchdown von einer bestimmten Entfernung im Spielfeld zu erreichen (2 Punkte). Zweiteres ist allerdings deutlich riskanter.

5. Länge des Spiels

Das Spiel ist aufgeteilt in 4 mal 15 Minuten Spielzeit. Diese wird allerdings bei Unterbrechungen pausiert. Anders als zum Beispiel beim Fußball gibt es solche Unterbrechungen häufig. Seitenwechsel finden nach dem ersten und dritten Spielviertel statt. Nach dem zweiten Viertel ist Halbzeit.