Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

So praktisch ist Gewebeband auf dem Festival

aldi-southside-klebeband-hund_header.jpg

Was hält die Welt von Campern und Festivalbesuchern zusammen? Richtig! Das Gewebeband! Wie vielseitig das praktische Klebeband einsetzbar ist, lernt Ihr am besten durchs Ausprobieren.

Leicht abgerissen, aber bärenstark im Halt 

Das wichtigste zuerst: Wer ein Gewebeband dabei hat, braucht weder Schere noch Messer, um es für seine Zwecke zu nutzen. Denn die Klebebandstücke, die Ihr braucht, um den großen Riss in der Zeltwand oder das kleine Loch im Moskitonetz zu flicken, könnt Ihr ganz einfach mit der Hand in der passenden Größe abreißen. Gewebeband lässt sich nämlich quer oder längs auf den Zentimeter genau „zurechtreißen“. Falls Ihr dieses wichtige Utensil nicht dabei habt, könnt Ihr es auf der Festival Filiale von ALDI Süd erwerben.

Wunder der Physik: Obwohl Ihr es so gut „portionieren“ könnt, ist Gewebeband ungeheuer stark und reißfest. Schon so manches Auto wurde in der Wildnis mit einem zum Seil gedrehten Gewebeband abgeschleppt. Ein Packkarton lässt sich mit vielen, vielen Kilos bepacken und hält – sobald er mit Gewebeband verstärkt wird.

Klebt auf allem und ist trotzdem einfach abzulösen

In Abenteuerfilmen kleben Helden sogar klaffende Wunden mit Gewebeband. Das ist vielleicht etwas übertrieben, aber prinzipiell könnt Ihr es durchaus auf die Haut kleben, beispielsweise um eine verstauchte Hand zu bandagieren oder um Schmerzen zu vermeiden. Besonders schön an der Sache: Beim Abziehen ziept dieses spezielle Klebeband längst nicht so stark wie ein klassisches Pflaster. Das Tape aus Gewebe hält aber nicht nur auf eurer Haut, sondern auch auf Metall, Gummi, Holz, Kunststoff oder so ziemlich jedem anderen Material unter der Sonne. Und ganz egal auf welchen Stoff Ihr das Gewebeband klebt, wenn es seinen Zweck erfüllt hat, könnt Ihr das Klebeband auch einfach wieder entfernen

aldi-southside-klebeband-reparieren.jpg

Unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten auf dem Festival

Wie Ihr persönlich das Gewebeband auf dem Southside Festival nutzen werdet? Das kommt auf die Ereignisse an. Zuerst einmal lässt sich aus dem Gewebeband ein  perfekter Schulterriemen für euer leeres Tetrapack basteln, das ihr an den Trinkwasserstationen in Bühnennähe befüllen könnt. Der Vorteil: Ihr habt die Hände frei, trotzdem immer etwas zu trinken dabei und die Ordner haben an dieser Tragekonstruktion nichts auszusetzen. Genauso gut lässt sich ein Loch im aufblasbaren Wasserbassin oder im Eimer mit Gewebeband kleben. Auch die defekte Luftmatratze wird wieder dicht. Und Ihr könnt diverse provisorische „Bauvorhaben“ in eurem Zelt durchführen, z.B. eine Leuchte auf der passenden Höhe an einem Stab befestigen. Es gibt sogar Camper, die einen Streifen Gewebeband, den sie am Zelthimmel hängend anbringen, als Fliegenfalle einsetzen.

Nicht nur im Zelt und drum herum ist Gewebeband ein Hit. Ihr habt einen Riss im Hemd? Das Klebeband ersetzt auch Nadel und Faden! Euer Brillenbügel ist abgebrochen? Mit Gewebeband ist das auch ohne Schrauben und anderes Werkzeug schnell repariert. In den Gummistiefeln habt Ihr euch Blasen gelaufen? Das Gewebeband kann statt eines Blasenpflasters kurzfristig sogar als Notfallpflaster über die Runden helfen. Und, und, und: wozu Ihr euer Gewebeband genau gebrauchen könnt, erfahrt Ihr spätestens an eurem zweiten Tag auf dem Festivalgelände. Wetten?