Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Sieben Dinge, die man bei Regen auf einer Städtereise unternehmen kann

173406035

Doch manchmal machen uns Regenwolken, Wind und Wetter einfach einen Strich durch die Rechnung. Wir geben Inspiration, wie Sie verregnete Tage auf ihrem Kurztrip in der Stadt trotzdem genießen können. 
Regen – das gehört sicherlich zu den letzten Dingen, die man sich für seinen Urlaub wünscht. Da heißt es dann, das Beste daraus zu machen und der Stadt ein wettergeschütztes Alternativprogramm zu entlocken. Wir haben einige Ideen parat, was sich auf einem verregneten Städtetrip neben Kunstausstellung oder Museumsbesuch unternehmen lässt.
 

Klettern und Bouldern statt Regentropfen zählen

Sport ist natürlich nicht jedermanns Sache und Klettern in der Regel nicht die erste Aktivität, die einem auf einem Städtetrip in den Sinn kommt – zumindest, wenn man nicht gerade in Bergnähe urlaubt. Trotzdem ist es eine spannende Alternative zum normalen touristischen Programm. Beinahe jede größere Stadt hat eine Kletterhalle, die häufig auch über spezielle Kinderbereiche oder Zusatzangebote wie Schwarzlichtklettern verfügt. Übrigens lässt sich dieser Sport auch ohne große Ausrüstung erleben: Beim Bouldern sind die Routen kurz und knackig und die Fallhöhe ist nicht allzu groß.

Wellness-Tag: Entspannen mit Yoga, Sauna und Therme

670209337

Bewusste Pausen sind wichtig – das gilt auch auf Reisen. Schließlich hat man auf einer Städtereise erst recht eine ganze Liste an Sehenswürdigkeiten abzuarbeiten, die man unbedingt gesehen haben muss. Das ist zwar schön, aber auch ganz schön anstrengend. Ein Regentag ist da wie eine willkommene „Entschuldigung“, um die Füße hochzulegen – oder noch besser, um einen Wellnesstag einzulegen. Viele Städte und auch ländliche Gemeinden verfügen über schöne Bäder mit Saunalandschaften oder ganzen Wassererlebniswelten. Und so ein Nachmittag in Sauna, Therme oder Schwimmbad wirkt selbst in der eigenen Stadt wie ein kleiner Kurzurlaub. Auch Yoga-Einheiten tun der Seele gut und lassen sich in urbanen Zentren und vielen Hotels erleben. Offene Kurse ermöglichen einen kurzfristigen Einstieg und gerade in den Großstädten finden sie oft auch in abwechslungsreichen Rahmen statt.

An Regentagen ins Aquarium 

aldi-inspiriert-reisen-regenwetter-auf-reisen-wasser-aquarium.jpg

Wir bleiben beim Thema Wasser: Drinnen-Aktivitäten sind wie gemacht für Schlechtwettertage.  Mit etwas Glück gibt es in Ihrem Urlaubsort ein schönes Aquarium, mit dessen Hilfe Sie für ein paar Stunden in eine ganz neue Welt eintauchen können. Ob Themenwelten oder Wissensvermittlung – moderne Aquarien sind vielseitig und oftmals sehr schön und spannend gestaltet. Entdecken Sie die Unterwasserwelten mit der ganzen Familie. 

Regenprogramm für Kinder: Indoor-Spielplätze

Was tun gegen trübe Tage?“ – wer Kinder hat, denkt mit Sicherheit als erstes an ein Alternativprogramm bei schlechtem Wetter. Indoor-Spielplätze gibt es in vielen Städten und sie eignen sich perfekt, um die Kindern mal richtig toben zu lassen. Ob Bällebad, Klettertürme oder Trampolin – die Kinderspielplätze sind häufig wie kleine Erlebniswelten gestaltet und bieten für große aber auch kleine Kinder jede Menge Ablenkung vom Regen[Office1] . Und wer gerade nicht seinem Kind auf einen riesigen Vulkan hinterherklettern muss, hat vielleicht noch Zeit für einen Kaffee. 

Escape Room: Rätsel lösen und dem Regen entkommen

1185939031

Hier werden Sie selbst Teil eines Abenteuers: Je nach Anbieter des Escape Rooms haben die Teilnehmer die Wahl zwischen unterschiedlichen, aufwendig gestalteten Erlebnisräumen und Geschichten. Innerhalb einer Rahmenhandlung müssen nun gemeinsam Aufgaben oder Rätsel und Codes geknackt werden, um hier wieder herauszukommen. Wirklich eingeschlossen ist niemand, zumindest passt ein Spielleiter auf und gibt Hinweise, falls das Spiel mal ins Stocken gerät. Ob wissenschaftlich, in Sherlock-Holmes-Manier, gruselig oder einfach fantasievoll – Sie erleben den Plot in einer Art Live-Rollenspiel und rätseln sich eine Stunde lang von Hinweis zu Hinweis

Stadt bei Regen erleben und Cafés entdecken

Eine Stadt besteht nicht nur aus Sehenswürdigkeiten. Eine tolle Möglichkeit, um Menschen und Kultur zu erleben ist, die besonderen Cafés einer Stadt zu entdecken – fernab der touristischen Routen. In kleineren Seitenstraßen verstecken sich häufig spannende und liebevoll eingerichtete Cafés, in denen Sie für eine Weile unter „Einheimischen“ das normale Leben dieser Stadt genießen und den Regenblues mit einem Stück Kuchen vertreiben können.

Kurzurlaub in der Stadt: durch den Regen spazieren

Was tun, wenn man nur wenige Tage für seinen Kurzurlaub in dieser Stadt geplant hat und keine Zeit für ein Alternativprogramm bleibt? Das Beste daraus machen! So banal es klingt, es gibt kein schlechtes Wetter – nur unpassende Kleidung. Wer positiv bleibt, der hat auch bei Regenwetter gute Chancen, um hier eine schöne Seite der Stadt zu entdecken. Immerhin: Bei Regen sind gerade bei Touristen beliebte Meilen oder Park wunderbar menschenleer. Wer jetzt noch in Regenmantel und Gummistiefeln unterwegs ist, kann unbeschwert in den Regen rausstapfen.