Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Glamping ist das neue Camping

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping.jpg

Camping wird jetzt richtig schick! Der neue Trend nennt sich „Glamping“ und verbindet die Naturverbundenheit eines Campingurlaubs mit den Annehmlichkeiten eines Luxushotels. Luxus-Camping eben. Aber auch in einem schlichten Zweipersonenzelt können Sie schon stilecht „glampen“!

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping-geschirr.jpg

Das Wort Glamping setzt sich aus dem englischen „camping“ und „glamour“ zusammen. Damit ist der Urlaub in einem besonders edlen, hotelartigen Zelt gemeint. Doch es muss ja nicht gleich die Luxusvariante sein. Eine elegante und schöne Glamping-Atmosphäre lässt sich einfach und überraschend günstig auch im Zweipersonenzelt umsetzen.

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping-solar.jpg

Farblich aufeinander abgestimmte Kissen, flauschige Wolldecken und Schlafsäcke verwandeln das Zeltinnere in einen stilvollen, behaglichen Rückzugsort. Frisch gepflückte Blumen in einer leeren, sauberen Konservendose verschönern jeden Campingtisch. Abends, wenn so langsam die Dämmerung einsetzt, sorgen LED-Lichter für eine magische Stimmung. Besonders schön ist eine um den Zelteingang oder einen nahen Baum gewickelte Lichterkette. Oder wie wäre es mit einem Lagerfeuer am Strand? Und falls Sie vom letzten Sommer noch Mikrowellen-Popcorn im Schrank haben, können Sie das jetzt auch ploppen lassen: einfach den Popcorn-Mais in Alufolie wickeln und mit einer langen Zange kurze Zeit über das Feuer halten. Lecker sind auch Eiswaffeln, die man mit Obststückchen, Schokodrops und Marshmallows füllt. Auch sie brauchen Alufolie und einige Momente über dem Feuer – fertig ist die köstliche heiße Süßspeise.

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping-buechse.jpg

Blumen in der Büchse: Mit wenigen Handgriffen aufgehübscht

 

Unser Tipp

Bringen Sie anstelle von Plastikgabeln, -messern und -tellern doch auch mal Besteck und Geschirr von zu Hause mit. In Geschirrtücher oder Decken gewickelt geht auch nichts kaputt. Wer mit Freunden zeltet, teilt die mitzubringenden Glamping-Utensilien einfach auf. Dabei helfen Listen. Und hübsche Servietten nicht vergessen!

Welcher Camping-Typ bin ich?

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping-rucksackromantiker.jpg

Rucksackromantiker

Bloß keinen Schnickschnack: Isomatte, Funktionsmesser und Zahnbürste – viel mehr braucht dieser Camper nicht. Alles andere wäre auch nur unnötiger Ballast auf Reisen. Größtes Vorbild? Globetrotter, die die ganze Welt erkunden – und aus ihrem Rucksack leben.

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping-luxus-tourist.jpg

Luxus-Tourist

Unter dem Sternenhimmel nächtigen – das gibt tolle Fotos für die sozialen Netzwerke. Doch bloß nicht übertreiben, denn Campen heißt ja nicht gleich, auf die Annehmlichkeiten der Zivilisation wie E-Book-Reader, Tablet oder auch ein üppiges Frühstück im nahe gelegenen Restaurant zu verzichten. Dort kann der Luxus-Camping-Tourist nämlich auch sein Handy und all die andere unverzichtbare Technik wieder aufladen.

aldi-inspiriert-draussen-garten-glamping-langzeitcamper.jpg

Langzeitcamper

Camping als Lebensgefühl: Der Langzeitcamper liebt es, im Wohnwagen durch die Lande zu touren und dort zu halten, wo es ihm am besten gefällt. Über die Jahre hat er sich das passende Equipment für jedes denkbare Campingszenario zugelegt. So mangelt es im Zweitwohnsitz auf Rädern an nichts: Vom Waschmittel über die Solardusche bis hin zum Sonnensegel ist alles mit an Bord.