Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Gardasee-Tipps: Ein Landstrich wie aus dem Bilderbuch

aldi-inspiriert-reisen-garndioser-gardasee.jpg

Surfen, Kiten, Biken – oder einfach romantische Städte und malerische Natur genießen? Am Gardasee ist alles möglich. Landschaftlich zeigt sich Italien von seiner schönsten Seite. Die besten Gardasee-Tipps haben wir hier für Sie.

Grandioser Gardasee

aldi-inspiriert-reisen-garndioser-gardasee-trauben.jpg

Imposante blaue Berghöhen und sanfte, grüne Hügelketten prägen die Uferregionen des Gardasees. Die Landschaft im Norden Italiens hat viele Gesichter: Naturliebhaber schwärmen von Olivenhainen, Zitronengärten, Pappelwäldern und Weinbergen. Badefreunde schätzen die sonnigen Kies- und Sandstrände und schönen Buchten. Ein Gardasee-Tipp für Kulturinteressierte: Von der reichen Vergangenheit der Region zeugen mittelalterliche Burgen und Festungen, prunkvolle Kirchen und elegante Palazzi – die Städte und Ortschaften besitzen einen zeitlosen Charme. Die Schönheit der Landschaft und das angenehme Klima locken seit jeher Besucher an den Gardasee. Heute stehen neben der Entspannung und dem Baden auch zahlreiche Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Anspruchsvolle Touren begeistern Wanderer ebenso wie Mountainbiker, während Surfer und Segler über das türkisblaue Wasser des Sees gleiten. Zudem bieten Vergnügungsparks und Campingplätze abwechslungsreiche Angebote für Familien.

Gardasee-Tipps für Aktivurlauber

Lust auf Bewegung? Rund um den Gardasee finden Aktivurlauber perfekte Bedingungen vor. Im Norden fordert die zerklüftete Felsenlandschaft Mountain Biker und Kletterer heraus. Und auch der See zeigt sich hier am Fuße der Alpen von seiner wilden Seite: Morgens garantiert der Wind Pelèr und nachmittags die kräftige Brise der Ora den Surfern, Kitern und Seglern viel Tempo. Wer es weniger sportlich mag, entdeckt das mittelalterliche Riva del Garda mit seiner von bunten Fassaden und Laubengängen umrahmten Piazza oder flaniert auf der mediterranen Strandpromenade von Torbole. Hier lässt sich besonders gut shoppen und erstklassig essen gehen.

aldi-inspiriert-reisen-garndioser-gardasee-malerische-haefen.jpg

Die schönsten Orte am Gardasee

Viele Orte am Westufer des Gardasees waren früher nur per Schiff zu erreichen, da man sich steile Abstiege durch Felswände ersparen wollte. Heute prägen neben dem wildromantischen Naturschutzgebiet, das von Wanderwegen durch zogen ist, vor allem mondäne Badeorte wie Gardone Riviera das Ambiente. Die Belle-Époque-Architektur von Gardone zog im vergangenen Jahrhundert viele Künstler und Schriftsteller an, auf deren Spuren man heute wandeln kann.

Malerische Häfen, mächtige Burgen und der rund 30 km lange Bergrücken des Monte Baldo prägen das Ostufer des Sees. Wasserskifahrer, Windsurfer und Segler finden hier ebenso optimale Bedingungen vor wie Gleitschirmflieger. In den verwinkelten Gassen und auf den offenen Piazze der mittelalterlich geprägten Städte Malcesine, Brenzone oder Bardolino herrscht stets eine heiter-beschwingte Atmosphäre.

Besonders familienfreundlich ist das Südufer des Gardasees mit seinen schönen Badestränden. Highlights, vor allem für die jüngeren Urlauber, sind nahe Peschiera der Caneva Aquapark mit Karibikflair oder das Gardaland-Resort mit seinen zahlreichen Attraktionen. Auf Beachpartys und in Clubs treffen sich alle, die die Nächte am Südufer durchtanzen wollen. Wer hingegen Ruhe und Entspannung sucht, wird die verwinkelten Gassen von Sirmione oder eine romantische Tretbootfahrt auf dem See lieben.

Ausflugsziele unweit des Gardasees – Tipps für Städteliebhaber

Verona

Shoppen, flanieren und „la dolce vita“ genießen – das verspricht ein Besuch in einem der schönsten Orte nahe dem Gardasee: Verona. Beim Stadtrundgang wird die mehr als 2000-jährige Geschichte dieser norditalienischen Metropole durch Bauwerke aus unter schiedlichen Epochen lebendig. Absolut sehenswert: der Balkon, auf dem Julia der Legende nach die Liebesschwüre Romeos entgegennahm – und natürlich die Jahrtausende alte Arena di Verona.

Brescia

Vom hoch gelegenen Castello, einer Wehranlage aus dem 13. Jahrhundert, hat man den besten Blick auf die lombardische Provinzhauptstadt mit ihren imposanten Kirchen und dem kapitolinischen Tempel, der zum UNESCO-Welterbe gehört. Abseits der Touristenströme bietet Brescia eine entspannte Atmosphäre.

Mantua

Eine Perle der Renaissance ist Mantua. Nicht nur auf der Piazza Sordello mit dem alten Steinpflaster und den historischen Arkaden fühlt man sich in eine andere Zeit versetzt. Unvergesslich ist auch eine Bootsfahrt auf einem der 4 Seen. Auf dem schönsten von ihnen, dem Lago Superiore, kann man Lotosblüten bestaunen.