Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Wissen für Kids: Strand

aldi-inspiriert-wissen-fuer-kids-wissen-strand.jpg

Wo sind die ABC-Inseln?

Die ABC-Inseln Aruba, Bonaire und Curaçao gehören zu Südamerika und liegen vor der Küste Venezuelas. Sie heißen so, weil ihre Anfangsbuchstaben ABC ergeben.

Was ist in einer Kokosnuss?

In einer Kokosnuss ist erfrischendes Kokoswasser. Und unter der harten, faserigen Schale befindet sich auf der Innenseite der Kokosnuss das sogenannte Kokosnussfleisch, das man herausschneiden und essen kann. Ihr habt bestimmt schon mal Kekse mit Kokosflocken oder Kokosnusseis gegessen – total lecker, oder?

Wie hoch ist die höchste Sandburg der Welt?

Die höchste Sandburg der Welt ist unfassbare 16,68 Meter hoch! Kaum zu glauben, aber das stimmt. Diese gigantische Burg wurde im September 2017 in Duisburg gebaut. 3 Wochen lang arbeiteten 19 Sandkünstler aus 10 Ländern an diesem Rekord – jetzt steht er im Guinness-Buch der Weltrekorde. 

Fressen Haie Menschen?

Normalerweise fressen Haie keine Menschen. Wenn ein Hai einen Menschen beißt, dann eher aus Versehen, weil er ihn oder sein Surfbrett mit einer Robbe verwechselt hat. Das kommt aber zum Glück nur sehr selten vor – also, keine Angst! Es gibt viele spannende und manchmal gruselige Geschichten oder Filme über Haie, die Menschen angreifen. Das sind meistens ausgedachte Geschichten, denn Haie sind scheue Tiere.

Woraus besteht Sand?

Sand besteht (neben Muscheln-, Korallen- und Lavateilchen) vor allem aus kleingemahlenem Stein. Bis aus einem Stein Sand wird, vergehen Tausende von Jahren. Wenn das Wetter einem Stein sehr lange zusetzt, zerfällt er irgendwann – auch wenn es der härteste Brocken ist. Auch im Meer und in Flüssen entsteht Sand. Das passiert durch die Bewegung des Wassers. Dadurch prallen Steine gegeneinander, können zerspringen oder es werden Teile abgerieben. Je öfter das passiert, desto kleiner und winziger werden die Steine. In der Wüste entsteht Sand durch die großen Temperaturunterschiede. Tagsüber ist es in Wüsten nämlich höllisch heiß und nachts sehr kalt. Dabei zerplatzen manche Steine immer wieder – solange, bis sie nur noch feiner Sand sind.

Sind Seesterne Lebewesen?

Oh ja! Seesterne sind Lebewesen. Ein normaler Seestern hat fünf Arme und ist 8 bis 20 cm groß. Seltene Arten erreichen sogar unglaubliche 1,35 m! Unter den Armen haben Seesterne Saugnäpfe, mit denen sie sich fortbewegen und festhalten. Und wenn sie mal aus Versehen einen Arm verlieren – kein Problem: Der wächst dann einfach wieder nach. Seesterne können im Meer sogar in einer Tiefe von mehreren Tausend Metern überleben. Nicht gerade gemütlich, wenn man sich vorstellt, dass es dort unten stockdunkel und eiskalt ist. Wohl auch deshalb leben die meisten Seesterne im flachen Wasser. Seesterne sehen so zart und schön aus, dass man sich gar nicht vorstellen kann, dass sie so robust sind.

Ist ein Skorpionstich tödlich?

Nicht alle Skorpionstiche sind tödlich, aber die meisten sind nicht ungefährlich. Es gibt sehr viele verschiedene Skorpione, ungefähr 1.400 Arten. Aber nur die Stiche von etwa 24 Arten sind sehr giftig. Habt ihr Angst vor Skorpionen? Braucht ihr nicht zu haben, bei uns in Deutschland gibt es keine. Skorpione fühlen sich am wohlsten in heißen Ländern. Dort leben sie in sandigen, steinigen Gebieten. Wie giftig ein Skorpionstich sein kann, das kann man einem Skorpion sogar ansehen: Hat er kleine Zangen und einen großen Schwanz, dann sollte man ihm am besten aus dem Weg gehen.

Wo wurde das Surfen erfunden?

Das Surfen wurde vor ungefähr 4.000 Jahren von den Polynesiern erfunden, um weite Strecken über Wasser zu reisen und dabei unbeschadet über scharfe Riffe zu kommen. Polynesien ist ein Gebiet, das aus sehr vielen kleinen Inseln besteht. Es wird im Süden von Neuseeland, im Norden von Hawaii und im Osten von der Osterinsel begrenzt. Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Arten des Surfens, wie zum Beispiel Windsurfen, Wellenreiten oder Bodysurfen. Internetsurfen gehört aber nicht dazu! Bist du schon einmal im Wasser gesurft?

Wo ist der längste Strand der Welt?

Der längste Strand der Welt befindet sich in Brasilien, einem riesigen Land in Südamerika. Es liegt am Atlantik, dem zweitgrößten Ozean der Erde. Der Strand „Praia do Cassino“ ist unglaubliche 254 Kilometer lang! Das sind ungefähr 46.000 Elefanten hintereinander oder länger als der Weg von Hamburg bis Berlin. Stellt euch mal so einen langen Strand mit feinem Sand und Meeresrauschen vor. Schön, oder? Und weil das so schön ist, machen viele Menschen dort besonders gerne Ferien.