Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Die 9 schönsten Last Minute Geschenkideen zu Weihnachten

Zu groß waren all die alltäglichen Gedanken, um rechtzeitig alle Weihnachtsgeschenke sicher verpackt im Schrank liegen zu haben. Dieses Jahr ist die Vorweihnachtszeit erneut wie im Flug verstrichen. So vieles wollte ich in der besinnlichen Vorweihnachtszeit in Angriff nehmen, Plätzchen backen, schmücken, singen und vieles mehr sollten Teil eines jeden Dezembermorgens werden.

Wieder einmal ist mir meine Zeit wie feinster Sand durch die Finger gerieselt.

Ein paar Tage vor Weihnachten sitze ich vor der nervenaufreibenden Frage: „Was besorgst du in der kürzesten Zeit noch für deine lieben Eltern, deinen Partner? Und vor allem, was schenkst du deinen Kindern?“

Es gibt Menschen, die bereits Monate vor Weihnachten alles an Geschenken beisammen haben. Sie lehnen sich sicherlich so kurz vor dem Fest zurück, während sie mit einem leckeren Glühwein und Spekulatius die Seele durch den weihnachtlichen Glanz und Glitzer baumeln lassen. Leider gehöre ich nicht zu dieser Gruppe. Bei mir fängt der Stress so kurz vor den Festtagen erst richtig an.

Zu welcher Sorte gehört ihr? Last Minute Geschenkekäufer oder seid ihr immer schon Monate vorher vorbereitet?

Für meine Eltern und meinen Freund mussten immer die gleichen mit Liebe ausgesuchten Last Minute Geschenkideen herhalten:

  • Gutscheine, bevorzugt für einen Wellnesstag.
  • Ein Tag mit mir („…Wir haben schon so lange keine Zeit mehr gemeinsam verbracht, darum schenke ich dir …“)
  • Etwas Selbstgebasteltes (Ein Erinnerungsalbum, eine Flaschenpost mit einer lieben Botschaft, ein Wandkalender mit wertvollen Erinnerungen, eine Leinwand mit etwas Selbstbemaltem. Die Plattform Pinterest liefert jede Menge liebevolle Ideen und tolle Inspirationen auf einen Blick.)
  • Backmischung im Glas (Alles, was du für ein leckeres Rezept für Kekse, Kuchen benötigst in einem Glas – geschichtet dekoriert zusammengetragen.)
  • Amazon Prime (Der Retter in der Not, wenn einem doch noch das perfekte materielle Geschenk einfällt. Papas Portmonee hat sich gerade von ihm verabschiedet?)

Seit ich eigene Kinder habe, gestalten sich unsere Geschenke für Oma, Opa und den Rest der Familie etwas einfacher. Mein Sohn darf kurz vor den Festtagen seiner Kreativität keine Grenzen setzen – Leinwände werden mit Fingerfarben verziert, Bilder mit Glitzerstiften bemalt und liebevoll eingerahmt. Unsere Kreativität ist unser höchstes Gut, wenn es um die leicht feuchten, vor freudestrahlenden Augen, der Familie geht.

Wären da nicht die Geschenke für die Kleinen.

Hier wächst der Anspruch an das Geschenk über sich hinaus. Es sollte dem Kind Freude bereiten, nützlich sein und trotz allem sollte mein Sohn nicht den Anschein bekommen, dass das Christkind in Gold gebadet hätte.

Inzwischen handhabe ich es so: Es gibt etwas zum Anziehen, etwas zum Lesen, etwas das er benötigt – wie zum Beispiel ein neues Fahrrad, ein Laufrad, einen Schreibtisch oder ähnlich große Anschaffungen, die Mama und Papa nicht mal eben zwischen Tür und Angel besorgen können. Als Highlight gibt es etwas, das ihn ganz genau bei seinen Interessen abholt – das i-Tüpfelchen.

In diesem Jahr schenken wir ein Kinder-Tablet für Kinder zwischen 3-10 Jahren. Auf ihm kann er Bücher hören und Spiele spielen bei denen es hauptsächlich darum geht, Wörter und Zusammenhänge zu lernen. Viele Einstellungen, wie zum Beispiel die Nutzungsdauer, können vorher von den Eltern konfiguriert werden. Ein echtes Highlight für den kleinen Mann.

Kurz vor knapp sind all das noch viele Besorgungen. Es gibt aber nichts, was nicht noch eingekauft werden kann. Am Ende zählt nur, dass es von ganzem Herzen geschenkt wurde. Der Rest ist am Weihnachtsabend erst einmal vergessen.

Fröhliche Weihnachtstage, eure Alina!