Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Happy Birthday

Heute bin ich selbst eine dieser Mütter, die im Supermarkt an der Kasse steht und stundenlang über die Vergänglichkeit der Zeit philosophiert. Kennt ihr diese Frauen? „Sie werden so schnell groß, oder?“,  „Mensch, was werden sie schnell groß, nicht wahr?“  Diese Frau bin ich! Guten Tag!

Die Zeit

Mein Sohn, den ich gefühlt erst gestern zur Welt gebracht habe, ist vor einiger Zeit drei Jahre alt geworden. Für mich war dieser dritte Geburtstag einer der aufregendsten Tage meines bisherigen Lebens. Ich wollte ihm nicht nur den schönsten Tag seines Lebens bescheren mit einem fantastischen Kindergeburtstag on top, ich spürte auch wieder einmal, wie schnell uns die Zeit durch die Finger zu rieseln scheint.

aldi-inspiriert-familie-kinder-alina-stiehm-happy-birthday-riechen.jpg

Erst seit ich Kinder habe merke ich, dass die Zeit auch vor mir keinen Halt macht. Vor drei Jahren dachte ich noch es wird immer so weitergehen. Nächte ohne Schlaf, mein kleines Baby auf dem Arm. Plötzlich fing er an zu krabbeln, zu laufen, zu hüpfen. Irgendwann sprang er über die Felder, schaute sich mit der Zeit immer später nach mir um. Heute bin ich seine Stütze und sein Halt, aber er beschreitet bereits seine eigenen Wege im Leben, festigt seinen Gang.

Immer mehr bekommt er seinen eigenen Charakter und formt sich zu einer kleinen eigenständigen Idee mit eigenen Wünschen und Meinungen. Es ist für uns Eltern eine unheimlich anstrengende, wie auch schöne Zeit. Sehr intensiv und manchmal ertappe ich mich doch dabei, wie ich zurückschaue. Wie ich mir ab und an wünsche, die Zeit würde nicht in diesem Tempo voranschreiten, wie sie es tut. Wünschte mir noch ein paar mehr Kindheitstage mit meinem kleinen Samuel. Ein Grund mehr jede Minute, die uns das Leben schenkt zu genießen und sein Leben zu feiern.

aldi-inspiriert-familie-kinder-alina-stiehm-happy-birthday-krokodil-aus-gurke.jpg

Happy Birthday, mein Kind

So feierten wir eine große Krokodil Party. Eingeladen wurden so viele Kinder, wie sein kleines Leben an Jahren hergibt. Ich finde, dieser Anhaltspunkt ist immer eine gute Richtlinie, wie groß die Party sein kann. Gäste angelehnt an seine Lebensjahre.

Die Uhrzeit: Anfang und Ende der Party wurden gleich auf den Einladungskarten und getreu dem Motto festgehalten. Für die Eltern und Kinder ein Anhaltspunkt in welchem Zeitrahmen man sich befindet und wann es Zeit wird zu gehen. Immerhin ist solch ein Tag doch recht anstrengend für die Kleinen.

Die Einladungskarten

An einem stürmischen Nachmittag gaben mein Sohn und ich alles, um seine Freunde auf die coole Kindermottoparty einzustimmen. Für ihn eine gute Gelegenheit, um sich mit seinem Geburtstag bewusst auseinanderzusetzen. Für mich, um mir meine eingerosteten Bastelkünste wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Ich habe mir sagen lassen, dass ab drei Jahren die Kindergeburtstage bewusst von den Kindern wahrgenommen werden. Aus diesem Grund bezog ich Samuel in die Organisation mit ein.

Wir kauften typische Dekoartikel für eine tolle Party: Luftschlangen, Girlanden, Luftballons mit einer Drei vorne drauf, Lebensmittel für Kuchen und Herzhaftes, Teller und Besteck passend zum Motto, Tischsets und natürlich Kerzen und Süßigkeiten. Als Überraschung für das Geburtstagskind packte ich noch Seifenblasen und eine Wunderkerze mit in die Tüte.

aldi-inspiriert-familie-kinder-alina-stiehm-happy-birthday-buffet-kindergeburtstag.jpg

Der Geburtstag konnte kommen

Am Tag selbst lief Samuel aufgeregt durch die Wohnung bis seine Gäste kamen. Nachdem wir sein Lieblingsspielzeug noch schnell verstauten, da kurz die Panik in ihm hochstieg, seine Gäste könnten all sein Spielzeug klauen, klingelte auch schon sein erster kleiner Gast.

Welche Freude

Nachdem alle Partygäste nach und nach eintrudelten, die Wangen glühten, gab es auch schon das erste Essen auf den hübsch gedeckten Tisch. Blätterteigtaschen am Stil gefüllt mit Thunfisch oder Schinken. Als Nachttisch gab es den gewünschten Apfelkuchen mit dem Motto wilde Tiere für die Kids. Die heimlich eingekaufte Wunderkerze, die nun in all ihrer Pracht auf dem Kuchen funkelte, ließ Kinderaugen leuchten.

aldi-inspiriert-familie-kinder-alina-stiehm-happy-birthday-basteln.jpg

Für den Tag selbst überließ ich die Kleinen dem freien Spiel. Das Einzige, was ich vorbereitet hatte und auch gut ankam, waren die Tischsets, die zum Ausmalen gedacht sind und ein paar Gummibärchentüten, die draußen im Garten gut versteckt auf die kleinen Entdecker warteten. Eine gute Idee, wie sich herausstellte. Als die Luft langsam raus zu sein schien, brachten die frische Luft und das Suchen noch einmal frischen Wind in die Geburtstagsmeute. So konnte der Tag zu Ende gebracht werden, wie er angefangen hatte: herrlich gesellig.

Gegen kurz nach sechs verabschiedete sich der letzte Gast. Wir, als kleine Familie, ließen den Tag im Anschluss Revue passieren. Im Vorfeld hatten wir uns bereits dazu entschieden, Familie und Freunde zu trennen, da dies in unseren Augen zu anstrengend für das kleine Krokodil gewesen wäre. So konnten wir noch einmal in Ruhe über alles sprechen. Mit dem kleinen Mann all seine Geschenke begutachten und uns gemeinsam über den gelungenen Tag freuen.

Es war keine perfekt durchorganisierte Party mit großen Geschenktüten für die Gäste. Es war eine liebevoll und mit Hingabe ausgedachte Motto Party aus dem tiefsten Herzen einer liebenden Mutter für ihren Sohn. Er strahlte an seinem dritten Geburtstag über beide Ohren – den ganzen Tag. Am Ende des Tages ist dieses Lachen alles, was zählt. Findet ihr nicht auch?

Eure Alina