Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Geschenke für (Klein)kinder

Weihnachten, Geburts- oder Namenstage, eine Kleinigkeit zu Ostern sowie ein Gruß vom Nikolaus. Jede Familie setzt eigene Maßstäbe bezüglich Anzahl und Größe der Geschenke. Doch eine Frage steht immer im Raum: Was schenken wir denn? Mittlerweile habe ich Routine entwickelt in dem Prozess, Geschenkideen für meine Kinder zu finden. Sie sind noch klein und somit in ihrem Wunschprozess noch nicht so bestimmend, dass man keine Wahl mehr hat. Ich habe für euch ein paar Tipps, wie ihr für eure Kinder gute Geschenke ausfindig machen könnt.

aldi-inspiriert-familie-kinder-kathrin-rosenich-geschenke-fuer-kleinkinder-holzwaage.jpg

Ich mag Spielsachen, die eine gewisse Langlebigkeit haben und vielleicht noch einen Lerneffekt mit sich bringen. Aber natürlich sind Spielsachen, die die Kreativität oder den schlichten Spaß am Spiel fördern gleichwertig zu betrachten. Darum achte ich bei der Zusammenstellung der Wunschlisten meist darauf, dass von allem etwas dabei ist. Grundsätzlich empfehle ich online Wunschlisten zu erstellen, die an Freunde oder Familienmitglieder weitergeleitet werden können. Das verhindert Fehlkäufe und enttäuschte Gesichter.

Die Gretchenfrage bei Kleinkindern ist: Mit welchem Spielzeug wird er oder sie wohl die größte Freude haben? Die Antwort bleibt ungewiss. Fehlkäufe gibt es immer. Die Interessen der Kinder und auch das Spielverhalten ist nie vollkommen vorherzusagen. Trotzdem gibt es Anhaltspunkte. Womit spielt das Kind bei Freunden oder im Kinderkaffee? Womit spielt es zu Hause die meiste Zeit selbstständig? Vielleicht finden sich hier schon Hinweise auf Wünsche. Ich empfehle allerdings, zunächst kleinere Startersets zu kaufen, anstatt direkt eine ganze Spielewelt. Sollte das Interesse an einem Spielzeug besonders groß sein, lassen sich im Nachgang noch gut Erweiterungssets kaufen.

aldi-inspiriert-familie-kinder-kathrin-rosenich-geschenke-fuer-kleinkinder-kind-auf-schlitten.jpg

Ein Blick in die unmittelbare Zukunft kann auch helfen. Welche Saison steht vor der Tür? Macht es Sinn, Outdoor- oder Schlechtwetterspielzeug zu schenken? Welche Ereignisse stehen an und können z.B. durch Bücher oder Accessoires begleitet werden? Das Buch zum Kindergartenstart oder die Klingel für das neue Laufrad kommen bestimmt gut an. Gerade Bücher gibt es zu fast alles Themen, die im Kleinkinderleben vorkommen. Sie helfen den Kindern, sich auf Ereignisse vorzubereiten oder sie besser zu verstehen.

Mit Lernspielzeug kann man Glück oder Pech haben. Selbst wenn man voller Eifer versucht, dem Kind das Puzzeln schmackhaft zu machen, muss es nicht heißen, dass es daran ebenso Freude hat. Es macht Sinn eine Mischung zu finden aus dem, was die Eltern gerne vermitteln möchten und dem, was das Kind gerne mag. Soll es z.B. den Umgang mit der Schere lernen, ist vielleicht ein farbiger Kinderklebestift ein schöner Anreiz. So können die selbst geschnittenen Papierschnipsel direkt zu einem kleinen Kunstwerk verklebt werden. Bei aller Schenkerei gilt natürlich, dass nicht immer alles neu sein muss. Bücher und klassische Spielsachen lassen sich gut in gebrauchter Version oder als B-Ware erwerben.