Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Französische Windbeutel zur Osterzeit

In Südfrankreich habe ich die kleinen luftigen Kugeln kennen gelernt. Sie nennen sich Chouquette. Sie erinnerten mich an eine kleine Windbeutel-Version aus meiner Kindheit. Ich war so begeistert, dass ich das kleine Gebäck zu Hause direkt nachbacken wollte. Eine Rezeptur war schnell gefunden.

Zutaten

250 ml Wasser
100g Butter
150g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Salz
2 EL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Eier (Größe L)

Ohne Scheu machte ich mich ans Werk. Ich wusste, sie würden meinen Kindern gut schmecken. Der erste Versuch war direkt ein Treffer. Darum zeige ich Euch heute wie es gemacht wird. Sie sind vielfältig einsetzbar und es lohnt sich, stets einen kleinen Vorrat davon im Haus zu haben. Außerdem passt so ein süßes Gebäck auch gut zur Osterzeit.

Zunächst brauchen wir die passenden Zutaten im Haus.

Ihr benötigt außer Eurem Herd, dem Backofen und einem gewöhnlichen Handmixer noch eine Spritztüte. Habt ihr letztere nicht im Haus könnt ihr auch einfach einen Gefrierbeutel klitzeklein an einer Ecke aufschneiden.

Wie könnt ihr Chouquettes zubereiten?

ALDI inspiriert_Windbeutel_Bleche.jpg

Chouquettes bestehen aus einem Brandteig, ähnlich wie Windbeutel oder Eclairs. Der Schlüssel zum Brandteig ist, dass Butter und Wasser aufgekocht werden. Anschließend muss das Mehl so zügig mit einem Holzlöffel eingerührt werden, dass eine sämige Teigkugel entsteht. Es dürfen keine Mehlklumpen zurückbleiben. Wenn sich der Teig gut vom Holzlöffel ablöst, ist er genau richtig und darf abkühlen.

In dieser Zeit könnt ihr ein paar Handgriffe vorbereiten: Den Backofen auf 190 Grad Umluft vorheizen, die Backbleche mit Papier auslegen und den Spritzbeutel bereit legen. Anschließend die Eier und den Zucker dazu rühren. Der Teig darf nicht mehr so heiß sein, dass das Ei darauf gerinnt.

Die sämige Masse in den Spritzbeutel füllen und ca. 4 cm große, nach oben spitz zulaufende Kringel auf das Blech spritzen. Wichtig ist dabei, dass ihr den Teig nicht zu dicht und fest aufeinander spritzt, damit er im Ofen schön nach oben aufgehen kann. Also lockere Kringel auf das Blech setzen. Übung macht den Meister. Jetzt für ca. 20 Minuten bei 190 Grad Umluft ausbacken.

Wie sind Chouquettes einsetzbar?

ALDI inspiriert_Windbeutel.jpg

Sowohl süß als auch herzhaft. Ihr könnt sie direkt mit Hagelzucker bestreuen, mit einer Vanille Creme oder Sahne füllen. Auch als Beilage zum Eis passen sie prima. Ihr könnt Sie aber auch mit einem herzhaften Dip oder Frischkäse füllen und zum abendlichen Fingerfood Buffet bereitstellen. Außerdem könnt ihr sie prima vorbacken und als Vorrat im Tiefkühlfach halten. Sie halten sich lange und schmecken auch aufgetaut noch herrlich frisch. Dann einfach ein paar Stunden vor dem Verzehr zum Auftauen herauslegen. Solltet ihr sie nochmal knuspriger haben wollen, könnt ihr sie vorsichtig auf dem Toaster aufheizen oder bei sehr geringer Hitze im Ofen noch einmal aufwärmen. 

 

Guten Appetit!