Walnusstaler

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-walnusstaler.jpg

Am Niederrhein hieß es früher, ein Walnusszweig schütze vor Blitzeinschlag – bis heute werden die Nüsse im Gebäck geschätzt.

Zutaten für ca. 65 Plätzchen

125 g Butter
100 g Zucker
1/2 Päckchen Vanillinzucker
125 g Mehl
125 g Walnüsse (gemahlen)
1 EL Kakao
1 TL Zimt
1 TL Backpulver
1 Msp. Salz
Mehl zum Ausformen
1 Eiweiß
40 Walnusshälften

ca. 85 kcal/351 kJ, 9,6 g Eiweiß, 6,3 g Fett, 5,4 g Kohlenhydrate (pro Plätzchen)

Butter, Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Mehl, gemahlene Walnüsse, Kakao, Zimt, Backpulver und Salz vermischen und unter die Schaummasse heben. Dann zu einem glatten Teig verkneten. Vier daumendicke, ca. 40 cm lange Rollen formen, in Folie wickeln und an einem kühlen Ort über Nacht ruhen lassen. Die Rollen auf der bemehlten Arbeitsfläche in daumenbreite Stücke schneiden und diese zu gleichmäßigen Kugeln formen. Die Kugeln auf mit Backpapier ausgelegten Blechen verteilen. Mit dem angefeuchteten Zeigefinger jeweils eine Vertiefung in die Kugeln drücken. Das Eiweiß anschlagen, die flache Seite der Walnüsse hineintauchen und diese sofort auf die Plätzchen drücken. Die Walnusstaler im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) ca. 12 Minuten backen.