„Toast Hawaii“

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-toast-hawaii.jpg

Saftig und frisch: Ananas. Als der Entdecker Christoph Kolumbus 1493 auf der Karibikinsel Guadeloupe eintraf, schenkten ihm die Einheimischen zur Begrüßung eine bis dahin in Europa völlig unbekannte Frucht: die Ananas. So robust die Ananas wirkt, so sensibel ist sie: Eine unangeschnittene Frucht sollte deshalb am besten bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Generell sollte sie spätestens 2 bis 3 Tage nach dem Kauf verzehrt werden.

Zutaten für 4 Portionen

4 Scheiben Toastbrot
40 g Butter
4 Scheiben Hinterkochschinken
4 Ananasringe aus der Dose
4 Schmelzkäsescheiben

ca. 370 kcal pro Portion

Zuerst die Toastbrotscheiben toasten, sodass sie leicht geröstet sind. Den Toast mit Butter bestreichen und mit einer Scheibe Kochschinken belegen. Dann einen Ananasring mit etwas Küchenkrepp trocken tupfen und auf den Schinken legen. Zuletzt mit einer Schmelzkäsescheibe abdecken. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen. Die Toastbrotscheiben auf den mit Backpapier belegten Gitterrost legen und das Gitter auf der obersten Schiene einklinken. Etwa 6 Minuten überbacken, bis der Käse leicht geschmolzen ist, und dann servieren. Soll es schnell gehen, klappt das Überbacken auch in der Mikrowelle.