Spinatspätzle

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-spinatspaetzle.jpg

Das traditionelle süddeutsche Sonntagsessen schmeckt besonders gut mit einer Honig-Zwiebel-Schmelze.

Zutaten für 4 Portionen

150 g Blattspinat (tiefgekühlt, aufgetaut)
500 g Weizenmehl
5 Eier
200 ml Milch
3 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer
400 g Emmentaler gerieben
Butter zum Ausfetten

Für die Schmelze:
4 Zwiebeln
2 EL Butter
2 EL Honig

ca. 580 kcal pro Portion

Den Spinat sanft ausdrücken und klein hacken. Das Mehl sieben und mit den Eiern, der Milch, dem Öl und dem Spinat sowie 1/2 TL Salz und etwas Pfeffer in einer Schüssel mit einem Löffel zu einem glatten, zähflüssigen Teig verkneten. Den Teig portionsweise mit einem Spätzlehobel in einen Topf mit kochendem Wasser reiben und mindestens 2 Minuten ziehen lassen. Die Spätzle mit einem Schaumlöffel herausheben, sobald sie an der Oberfläche schwimmen, abtropfen lassen und auf einem Küchentuch ausbreiten. Die Spätzle mit dem geriebenen Emmentaler vermischen, in eine ausgefettete Auflaufform geben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze (180 Grad Umluft) auf mittlerer Schiene 15 bis 20 Minuten backen. Für die Schmelze die Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden und in einer Pfanne mit der Butter glasig dünsten. Den Honig einrühren, nach Bedarf salzen und pfeffern, und die Honig-Zwiebel-Schmelze über die fertigen Spätzle aus dem Ofen gießen.