Sommerobst

aldi-inspiriert-essen-trinken-sommerobst-erfrischend-saftig.jpg

Pralle Wassermelonen, süße Kiwis, saftige Pfirsiche – mit den Temperaturen steigt der Appetit auf wasserreiches Obst. Wurden sie im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert, schmecken sie sogar noch köstlicher – und bleiben länger frisch. Nur exotische Arten wie Mangos und Bananen vertragen die Kälte schlecht und sollten bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Geht es dann hinaus zum Picknick oder an den Badesee, ist frisches Obst ein toller Begleiter – wenn man es entsprechend vorbereitet. So bleiben Apfel­ oder Nektarinenschnitze länger appetitlich, wenn man sie gleich nach dem Aufschneiden mit Zitronensaft beträufelt. Wer Früchte und Beeren dann noch stoßsicher in verschließbaren Boxen transportiert und ein paar feuchte Tücher parat hält, behält saubere Finger. Übrigens: So manches Obst zeigt in der Kombination mit Sommerkräutern eine ganz neue geschmackliche Seite. Probieren Sie einmal Aprikosen mit Zitronenmelisse, Kirschen mit Basilikum, Mangos mit Thymian oder Nektarinen mit Minze! Wer scharfe Speisen mag, kann bei pikantem Obst zulangen. Denn Schärfe und hohe Temperaturen schließen sich nicht aus. Ein wenig Chili passt zu Honigmelone, schwarzer Pfeffer zu Ananas, eine Prise Cayennepfeffer gibt Papayas Würze. Und damit es nicht zu feurig wird: Fetthaltige Getränke wie Buttermilch oder Kefir löschen den Brand.