Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Selbstgebackene Zimtschnecken

aldi-inspiriert-essen-trinken-zimtschnecken-rezept-schweden.jpg

In Schweden sind Zimtschnecken eine nationale Spezialität. Die „Kanelbullar“ gehören zu jedem Kaffeekränzchen dazu. Am köstlichsten schmecken sie, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen. Mit diesem Rezept ist das Selberbacken ganz einfach. 

Zutaten für 30 Zimtschnecken

520 g Mehl
1 Würfel Hefe
250 ml Milch (lauwarm)
80 g Zucker
180 g Butter (weich)
125 g brauner Zucker
3 EL Zimt
Puderzucker zum Garnieren

ca. 183 kcal/757 kJ, 0,6 g Eiweiß, 6,8 g Fett, 19,4 Kohlenhydrate (pro Stück)
1

500 g Mehl, die Hefe, die Milch, den Zucker und 80 g Butter vermischen und zu einem glatten Teig verkneten. Mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2

Den Teig noch einmal kneten und auf einer mit dem restlichen Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einem dünnen Rechteck ausrollen.

3

Die restlichen 100 g Butter schmelzen und über den Teig gießen. Mit braunem Zucker und Zimt bestreuen.

4

Den Teig von der Längsseite aufrollen. Von der Rolle ca. 1 cm breite Scheiben abschneiden.

5

Die Schnecken auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und 15 Minuten ruhen lassen.

6

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) 15 bis 20 Minuten backen. Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

 

Tipp:

Manche mögen Rosinen, andere nicht. Wer seine Zimtschnecken mit Rosinen verfeinern möchte, streut sie zusammen mit Zucker und Zimt auf den Teig.

Tipp:

Wenn Sie die schwedische Küche lieben, dann probieren Sie doch auch einmal die schwedische Mandeltarte oder die schwedische Brottorte mit Lachs.