Saarländischer Schwenkbraten

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-saarlaendischer-schwenkbraten.jpg

Die Idee des Schwenkgrills, der überall im Saarland über dem Feuer schaukelt, soll aus dem Urwald Südamerikas stammen. Ein Schwenkbraten gelingt aber auch auf einem normalen Grill.

Zutaten für 5 Portionen

2 kg Schweinenackensteaks
300 ml Olivenöl
10 Zwiebeln
5 Knoblauchzehen
2 EL mittelscharfer Senf
je 1 TL Thymian, Oregano, Currypulver, Paprikapulver und Pfeffer

ca. 320 kcal pro Portion

Entweder den Schweinenacken selbst in 10 Steaks zerteilen oder die Steaks fertig kaufen und in eine Schüssel legen. Die Zwiebeln schälen und in grobe Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen schälen, aber ganz lassen. Zwiebelringe und Knoblauchzehen gemeinsam mit den restlichen Zutaten der Marinade in einer Schüssel gut miteinander verrühren und über die Steaks gießen. Die zugedeckte Schüssel mit den marinierten Steaks im Kühlschrank mindestens eine Nacht und einen Tag ziehen lassen. Zum Grillen aus der Tunke heben und leicht abtupfen. Auf dem Schwenkgrill oder dem normalen Grill, dessen Rost allerdings gut eingefettet sein sollte, etwa 10 Minuten von jeder Seite grillen.