Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Rheinisches Rinderfilet

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-rheinisches-rinderfilet.jpg

Dieses pikante Feiertagsgericht ist von der französischen Küche inspiriert.

Zutaten für 4 Portionen

5 EL Rosinen
250 ml Rotwein
4 Rinderfilets (à 200 g)
2 EL Olivenöl
1 TL Zucker
1 TL Tomatenmark
300 ml Fleischbrühe
1 TL Balsamico-Essig
1 EL Paniermehl
3 EL Mandelblättchen
Salz
Pfeffer

ca. 400 kcal pro Portion

Die Rosinen 40 Minuten im Rotwein quellen lassen. Die Rinderfilets salzen, pfeffern und in einer tiefen, heißen Pfanne mit etwas Olivenöl von beiden Seiten scharf anbraten. Dann bei mäßiger Temperatur etwa 2 Minuten ziehen lassen. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen. Nun den Zucker und das Tomatenmark mit dem Bratensatz in der Pfanne verrühren. Die Brühe, den Balsamico und den Rosinensud ohne Rosinen hinzugeben. Die Fleischstücke wieder in die Pfanne legen und bei mäßiger Hitze zugedeckt etwa 10 Minuten schmoren lassen. Dann wieder herausnehmen, beiseitestellen und das Paniermehl in den Bratenfond rühren. Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett vorsichtig rösten. Das Fleisch wieder in die Sauce geben. Vor dem Servieren mit den gerösteten Mandelblättchen und den Rosinen bestreuen.