Rheinischer Sauerbraten

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-sauerbraten.jpg

Für diesen pikant marinierten Festtagsbraten muss man sich etwas Zeit nehmen. Das Ergebnis ist die Mühe aber wert.

Zutaten für 4 Portionen

250 ml Essig
3 Lorbeerblätter
10 Pfefferkörner
1 TL Senf
1 kg Rindfleisch
1 Zwiebel
60 g Bratfett
250 ml Fleischbrühe
4 EL Rotwein
50 g Printen oder Lebkuchen
1 EL Mehl
80 ml Sahne
40 g Rosinen
Salz, Zucker
etwas Petersilie

ca. 790 kcal/3279 kJ, 48,9 g Eiweiß, 53,6 g Fett, 18,8 g Kohlenhydrate (pro Portion)

Den Essig mit 250 ml Wasser vermischen, die Gewürze hinzugeben und mit dem Senf verrühren. Das Fleisch in einer Schüssel damit übergießen. Die Zwiebel klein hacken und ebenfalls zur Marinade geben. Das Fleisch 3 Tage lang abgedeckt an einem kühlen Ort marinieren und täglich zweimal wenden.

Das Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen. In einem Bräter das Fett erhitzen und das Fleisch etwa 15 Minuten rundherum anbraten. Die Brühe, den Rotwein und etwa 100 ml Marinade hinzugießen. Zugedeckt 1 Stunde garen. Die Printen oder den Lebkuchen fein zerbröseln und 10 Minuten mitkochen. Das Fleisch herausnehmen und warm stellen.

Den Bratenfond passieren und aufkochen. Das Mehl mit der Sahne verquirlen, hinzugeben und 5 Minuten mitkochen. Die Rosinen hinzugeben und die Sauce mit Salz und Zucker abschmecken. Den Sauerbraten mit etwas Petersilie dekorieren und mit Klößen und Apfelkompott servieren.