Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Rheinischer Heringsstipp

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-rheinischer-heringstipp.jpg
Zutaten für 4 Portionen

8 Matjesfilets
200 g Schmand/saure Sahne
200 g Sahne
1 TL Zitronensaft
1 EL geriebener Meerrettich (aus dem Glas)
1 TL Pfeffer
1 Prise Zucker
3 Gewürzgurken
1 Schuss Gurkensud
2 Zwiebeln
2 säuerliche Äpfel

ca. 550 kcal pro Portion

Den Schmand in einer großen Schale mit der Sahne, dem Zitronensaft, dem Meerrettich, dem Gurkensud und dem Pfeffer gut vermengen. Die Masse mit Zucker abschmecken. Dann die abgetropften Gewürzgurken in dünne Scheiben schneiden. Die Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und fein würfeln. Nun die Matjesfilets mit Küchenkrepp abtupfen und in etwa 2 bis 3 cm breite Stücke schneiden. Nacheinander jeweils die Hälfte der Zwiebeln, Äpfel, Gurken und den Fisch in einer Schüssel übereinanderschichten. Die Hälfte des Schmands über die geschichteten Zutaten gießen. Die restlichen Zutaten ebenso übereinanderschichten und mit dem restlichen Schmand übergießen. Im Kühlschrank über Nacht zugedeckt ziehen lassen, um das volle Aroma zu erreichen. Der Heringsstipp kann aber auch schon am gleichen Abend zum Grillgut serviert werden.