Rhabarber

aldi-inspiriert-essen-trinken-rhabarber-rosarote-koestlichkeit.jpg

Er ist das wohl fruchtigste Gemüse, das uns der Frühling schenkt: der Rhabarber. Das stangenförmige Knöterichgewächs stammt ursprünglich aus China, ist aber seit Mitte des 18. Jahrhunderts auch in der deutschen Küche heimisch. Mit seinem süßsauren Geschmack eignet sich Rhabarber besonders als Kuchenbelag, Kompott oder Chutney. Besonders beliebt ist der milde Himbeer-Rhabarber mit seinem hellroten Fruchtfleisch. Die Stangen lassen sich in ein feuchtes Tuch gewickelt etwa 3-4 Tage im Kühlschrank lagern. Geschält und portionsweise eingefroren kann man den Rhabarber noch genießen, wenn der Frühling längst vorbei ist. 

Tipp:

Rhabarber wird von April bis Ende Juni geerntet.