Pasta Genovese

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-pasta-genovse.jpg

Grüne Bohnen: Heute gedeihen sie prächtig in unseren Breitengraden, ursprünglich aber stammen die grünen Bohnen vom amerikanischen Kontinent und gelangten im 16. Jahrhundert nach Europa. Frische grüne Bohnen halten kühl gelagert rund zwei Tage, lassen sich jedoch auch gut einfrieren. Sie dürfen nur gekocht verzehrt werden. Damit sie beim Garen ihre grüne Farbe behalten, einfach einen Teelöffel Natron oder Backpulver ins Kochwasser geben.

Zutaten

300 g Kartoffeln
250 g grüne Bohnen
400 g Spaghetti
80 g Parmesan
40 g Pinienkerne
190 g grünes Pesto
Pfeffer
frisches Basilikum

ca. 820 kcal/3402 kJ, 16,8 g Eiweiß, 47,7 g Fett, 74,9 g Kohlenhydrate (pro Portion)

Die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Bohnen putzen und halbieren. Die Kartoffeln und die Bohnen in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser zusammen mit den Spaghetti 10 bis 12 Minuten garkochen. Vor dem Abgießen eine Kelle Kochwasser beiseitestellen. Den Parmesan grob reiben. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten. In einer Schüssel die Nudeln, die Kartoffeln und die Bohnen mit dem Wasser und dem Pesto mischen. Mit Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren mit dem Parmesan, den Pinienkernen und frischem Basilikum bestreut servieren.