Leckeres Frühstück: Guten Morgen, gute Laune!

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune.jpg

Das Beste am Wochenende ist das Frühstück. Denn was ist angenehmer, als sich allmählich von der Morgensonne wecken zu lassen und im Bademantel in die Küche zu schlendern. Was Sie für ein perfektes Frühstück brauchen und wie Sie sich einfach ein leckeres Frühstück zaubern können, verraten wir hier.

Müslischalen, Eierbecher, Servietten, Teelichter – egal, für wie viele Personen Sie den Frühstückstisch decken, fahren Sie für ein leckeres Frühstück ruhig etwas auf! Denn schöne Dinge und gutes Essen passen einfach zusammen. Und spätestens der Duft von frisch gebrühtem Kaffee und knusprig-warmen Brötchen lockt auch die größten Langschläfer an den Tisch. Und es darf zugelangt werden. Denn in der kalten Jahreszeit verbraucht der Körper besonders viel Energie, um seine "Betriebstemperatur" von rund 37 Grad auch bei Minusgraden über den Tag hinweg zu halten. Also her mit Wurst, Käse, Eiern, Honig und Marmelade, Säften, frischem Obst – und dieser herrlich entspannten Zeit!

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-eier.jpg

Perfektes Frühstück – Kochzeit nach Höhenmetern

Auf der Zugspitze, Deutschlands höchstem Gipfel, kocht das Wasser schon bei 90 Grad. Im Flachland, zum Beispiel an der Küste, fängt es dagegen erst bei 100 Grad an zu brodeln. Bei welcher Temperatur Wasser kocht, hängt nämlich vom Luftdruck ab. Je höher es hinaufgeht, desto geringer ist der Luftdruck – und desto früher kocht das Wasser. Heißer wird es danach nicht mehr, es verdampft. Mit anderen Worten: Wegen der geringeren Temperatur des kochenden Wassers dauert es auf der Zugspitze (90 Grad) länger, ein Ei für ein leckeres Frühstück zu kochen, als beispielsweise in St. Peter-Ording (100 Grad). Wer’s genauer wissen will: Es gibt tatsächlich Eirechner im Internet und als Smartphone-App.

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-broetchen.jpg

Leckeres Frühstück: Zum Anbeißen

So bleiben Brot und Brötchen für ein leckeres Frühstück frisch: Brot hält sich am besten in einem Römertopf oder einem anderen Steingutgefäß. Der Ton nimmt die Feuchtigkeit zunächst auf, gibt sie aber im Lauf der Zeit wieder an das Brot zurück; so trocknet es weder aus noch wird es schimmlig. Wenn man das Brot in einer Papiertüte verpackt, funktioniert die Aufbewahrung auch in einem Kochtopf mit Deckel oder in einer lose zugebundenen Plastiktüte. Toastbrot wiederum lässt sich gut in der Kühltruhe lagern: zum Toasten einfach die tiefgefrorenen Scheiben in den Toaster stecken und auf einer etwas höheren Stufe rösten. Auch Brötchen sind am besten im Eisfach im Gefrierbeutel aufgehoben. Fehlt die Zeit zum Aufbacken, kurz in der Mikrowelle auftauen, dann toasten.

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-butter.jpg

Für perfektes Frühstück: Kalte Butter streichzart machen

Mit harter Butter aus dem Kühlschrank zu kämpfen, macht keinen Spaß, vor allem dann nicht, wenn der Magen knurrt. Hier ist der Trick: ein Stück Butter auf einen Teller legen. Dann ein Glas mit heißem Wasser füllen, kurz warten, das Wasser wieder ausschütten, das Glas abtrocknen und über die Butter stülpen. Schon eine Minute später kann das leckere Frühstück beginnen.

Unser Tipp:

Kaffeesatz kann mehr, man muss nicht aus ihm lesen, um sich für ihn zu begeistern. Kaffeesatz ist viel zu schade für den Müll. Er lässt sich vielfältig wiederverwenden, etwa als Blumendünger oder Bodypeeling. Da Kaffeesatz unangenehme Gerüche bindet, kann er auch als Kühlschrank- oder Lufterfrischer dienen. Außerdem vertreibt er Ameisen auf gesunde, umweltfreundliche Weise, indem er ihre Duftmarken neutralisiert. Kleine Portionen, im Haus und Garten verteilt, wirken auf die Störenfriede wie Stoppschilder.

Frühstück international: Wie der Tag in anderen Ländern beginnt

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-grossbritanien.jpg

Leckeres Frühstück in Großbritannien: So ein "Full English Breakfast" (komplettes Frühstück) macht auch den Hungrigsten satt. Neben "bacon and eggs" (Speck und Eier) gehören Würstchen, gebackene Bohnen und Toast für ein perfektes Frühstück dazu, plus Tomate und Champignons. Wer so das nächtliche Fasten bricht – denn nichts anderes bedeutet "breakfast" –, braucht natürlich Tee zum Nachspülen. Eine beliebte Schwarzteemischung passt besonders gut: "English Breakfast".

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-china.jpg

Leckeres Frühstück in China: In China spielt das Morgenmahl eine untergeordnete Rolle. Viele holen sich auf dem Weg zur Arbeit Teigtaschen beim Straßenverkäufer oder frittierte Fettstangen. Obwohl die regionalen Unterschiede in dem Riesenland sehr groß sind, gibt es eine Gemeinsamkeit: Warm muss es sein. Und statt Kaffee schlürft man Reissuppe.

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-usa.jpg

Leckeres Frühstück in den USA: "Pancakes" heißen die Pfannkuchen, die mit ihren deutschen Namensvettern eher wenig gemeinsam haben. Zwar werden auch sie in der Pfanne gebraten, aber das Ergebnis ist klein und fluffig wie ein Schwamm. Krosse Speckstreifen gehören für manche für ein perfektes amerikanisches Frühstück unbedingt dazu, andere bevorzugen als Beilage frisches Obst, zum Beispiel gemischte Waldbeeren. Unverzichtbar ist in jedem Fall der nordamerikanische Ahornsirup. Dieses süße, aromatische Naturprodukt wird aus dem Saft des Zuckerahorns gewonnen.

aldi-inspiriert-essen-trinken-fruehstueck-guten-morgen-gute-laune-frankreich.jpg

Leckeres Frühstück in Frankreich: In Frankreich sind Mittag- und Abendessen wichtiger als das Frühstück. Man begnügt sich mit einer Tasse "café au lait" (Milchkaffee) oder schwarzem Kaffee (café noir) und einer Backware aus Blätterteig. Neben Croissants sind Rosinenschnecken und das "pain au chocolat" mit Schokofüllung sehr beliebt.