Lebkuchen

aldi-inspiriert-essen-trinken-lebkuchen-grundrezept.jpg
Zutaten

Für den Teig:
100 g Butter
100 g Honig
300 g Mehl
1 TL Backpulver
100 g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Pfeffer
1/2 TL Muskatnuss
1/2 TL Zimt
(2 EL Backkakao)

Für den Zuckerguss:
2 Eiweiß
400 g gesiebten Puderzucker 

Die Butter zusammen mit dem Honig in einem Topf schmelzen. Mehl und Backpulver mischen und zusammen mit der Butter-Honig-Masse, dem Puderzucker, dem Ei und den Gewürzen zu einem glatten Teig verarbeiten. Nach Bedarf kann die Masse mit Backkakao dunkler eingefärbt werden. Den Teig 10 bis 15 Minuten kaltstellen. Im Anschluss ausrollen (ca. 3 bis 4 mm dick) und in beliebiger Form ausstechen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) 7 Minuten backen. Größere Lebkuchenstücke ggf. 1 bis 2 Minuten länger backen.
Die Menge reicht für ca. 12 Mini-Häuschen.

Lebkuchenhäuschen

Ob als weihnachtliche Miniaturstadt auf dem Plätzchenteller oder als kleine Überraschung zu Kaffee und heißer Schokolade – diese Mini-Lebkuchenhäuser sorgen für Staunen!

aldi-inspiriert-essen-trinken-lebkuchen-grundrezept-schritt-1.jpg

Schritt 1: Den Lebkuchenteig wie im Grundrezept vorbereiten, auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech ausrollen. Mit einem Messer mithilfe der Schablonen die Bauteile ausschneiden.

aldi-inspiriert-essen-trinken-lebkuchen-grundrezept-schritt-2.jpg

Schritt 2: Die Teile mit genügend Abstand auf dem Blech platzieren und wie im Grundrezept angegeben im Ofen backen. Vor der Weiterverarbeitung gut auskühlen lassen.

aldi-inspiriert-essen-trinken-lebkuchen-grundrezept-schritt-3.jpg

Schritt 3: Die einzelnen Wände mit je einem Streifen Zuckerguss verkleben. Nach jedem Klebeschritt mindestens 1 Minute warten. Das Dach erst aufkleben, wenn das Fundament fest ist.

aldi-inspiriert-essen-trinken-lebkuchen-grundrezept-schritt-4.jpg

Schritt 4: Die fertig zusammengesetzten und getrockneten Häuschen können nun ganz nach Belieben verziert werden.

Der richtige „Kleber“:
Für den Zuckerguss 2 Eiweiß steif schlagen. Nach und nach 400 g gesiebten Puderzucker zugeben und weiterschlagen, bis eine zähe, schneeweiße Masse entstanden ist. Soll der Zuckerguss farbig sein, eignen sich Obst- oder Gemüsesaft sowie Lebensmittelfarbe als Färbemittel. Den Guss in einen Spritzbeutel geben oder in einen Gefrierbeutel füllen und vorsichtig eine kleine Spitze abschneiden.