Lauchzwiebel-Quiche

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-lauchzwiebel-quiche.jpg

Lauch-, Frühlings-, Winter- oder auch Schluppenzwiebel: Die zarte, grün- weiße Pflanze aus der Familie der Lauchgewächse hat viele Namen. Mit ihrem eher dezenten Zwiebelgeschmack eignet sie sich auch für den Salat in der Mittagspause. Im Gemüsefach des Kühlschranks hält sie sich 2 bis 3 Tage. Schneidet man das Grün vorher ab, bleiben die Zwiebelenden sogar noch 2 Tage länger frisch.    

Zutaten für 4 Portionen

2 Bund Lauchzwiebeln
60 g gewürfelter Speck
100 ml Sahne
3 Eier
Salz und Pfeffer
1 TL Butter zum Einfetten
1 Rolle Blätterteig (aus der Kühlung)

ca. 510 kcal /2134 kJ, 18,4 g Eiweiß, 35 g Fett, 26 g Kohlenhydrate (pro Portion)

Die Lauchzwiebeln waschen und in 2 cm breite Ringe schneiden. Speckwürfel bei mittlerer Hitze anbraten. Sobald Fett austritt, die Lauchzwiebeln untermischen und kurz mitbraten. Sahne und Eier verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen. Eine kleine Kuchenform einfetten und mit dem Blätterteig auslegen, dabei die Ränder überstehen lassen. Die Lauchzwiebel-Speck-Masse hineinfüllen, mit der Eiersahne übergießen und überlappenden Teig nach innen schlagen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft nicht geeignet) ca. 20 Minuten backen.