Kuchen am Stiel

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-kuchen-am-stiel.jpg
Zutaten für 24 Stück

2 Eier
1 EL Milch
100 g Zucker
Salz
125 g Butter (weich)
125 g Mehl
1 TL Backpulver
24 Cake Pop Stiele
400 g Schokolade
Dekomaterialien (Zuckerstreusel, Kokosflocken etc.) 

ca. 181 kcal/749 kJ, 1,9 g Eiweiß, 10,9 g Fett, 17,3 g Kohlenhydrate (pro Cake Pop)

Zubereitung:

Die Eier zusammen mit der Milch, dem Zucker, einer Prise Salz und der Butter cremig aufschlagen.

Mehl und Backpulver unterrühren. Die gefetteten Mulden des vorgeheizten Cake Pop Makers mit Teig füllen. Dafür eignen sich ein Spritzbeutel oder 2 Teelöffel. Den Deckel schließen und den Teig ca. 4 bis 6 Minuten backen. Die fertig  gebackenen Teigkugeln aus den Mulden nehmen und abkühlen lassen.

Schokolade über einem Wasserbad erhitzen. Damit die Teigkugel später nicht wieder vom Stiel rutscht, die Stielspitze in geschmolzene Schokolade tauchen, vorsichtig in die Kugel stecken und auskühlen lassen.

Die Cake Pops schließlich schräg in die Schokolade eintauchen und langsam drehen. Dekorieren Sie die Kugel, solange die Schokoladenschicht noch weich, aber nicht mehr zu flüssig ist. Zum sicheren Aufstellen der Cake Pops, eignet sich ein großes Styroporstück oder ein umgedrehtes Nudelsieb.

 

Tipps und Tricks:  

Kleine Patzer beim Backen und Verzieren der Kuchenkunstwerke lassen sich leicht verhindern oder beheben.

Die Cake Pops fallen vom Spieß
Möglicherweise ist die dekorierte Teigkugel zu schwer. Besser nur eine dünne Schicht Schokolade auftragen und den Überschuss nach dem Eintauchen gut abtropfen lassen.

Die Glasur ist zu dickflüssig
Schokolade verträgt keine großen Temperaturschwankungen. Sie sollte langsam und nicht zu stark erhitzt werden. Mit Kokosfett kann sie verdünnt werden, nicht jedoch mit Wasser, denn das verursacht Klümpchen.

Die Glasur bekommt Risse
Sind die Teigkugeln zu kalt, kühlt die Schokolade zu schnell ab und erstarrt unregelmäßig. Warten Sie mit dem Verzieren also wenige Minuten, bis die Cake Pops Zimmertemperatur haben

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-kuchen-am-stiel-pralinen.jpg

Die Kugeln sind nicht ganz rund
Ist der Teig nicht genug aufgegangen, können die Kugeln zu flach werden. Ein Trick: Schneiden Sie die Kugeln auseinander und kleben Sie 2 gelungene Hälften mit Fondant oder Zuckerguss zusammen.
Oder: Als Pralinen serviert können auch zu flach gebackene Kugeln österlich glänzen.