Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Köstliche Trüffel-Pralinen

360182846
Zutaten für 35 Stück

300 g Edel-Bitterschokolade (70 % Kakaoanteil)
100 g Vollmilchschokolade
100 g Schlagsahne
1 EL weiche Butter
Nach Belieben 2 EL Alkohol (z.B. Birnen-, Kirsch- oder Himbeergeist, Marillen- oder Orangenlikör)
50 g Kakaogetränkepulver

Schritt-für-Schritt-Anleitung –  so einfach funktioniert’s:

1

Hacken Sie beide Schokoladensorten grob und legen Sie ein Backblech mit Frischhaltefolie aus. Die Sahne in einem kleinen Topf aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Fügen Sie direkt die Schokolade dazu und rühren Sie die Sahne-Schoko-Masse von der Mitte aus, bis die Schokolade geschmolzen ist.

2

Geben Sie Butter und nach Belieben 2 EL Alkohol zu der Schokoladenmasse dazu, schlagen Sie alles mit dem Pürierstab kräftig auf, bis es eine zarte Konsistenz bekommt.

3

Die Trüffelmasse ca. 1 cm dick auf die Folie streichen. Die Masse mit der überstehenden Folie bedecken und ca. 8 Stunden ruhen lassen.

4

Die Folie entfernen und die Trüffelmasse mit einem Teigrädchen in ca. 1,5 cm große Stücke teilen. Formen Sie die Stücke mit kühlen Händen zu Kugeln. Das Kakaopulver in eine kleine Schüssel sieben, die Trüffel darin einzeln vorsichtig wälzen.

Tipp

Geschmacksvarianten der Trüffel lassen sich leicht herstellen, indem Sie etwas Lebkuchengewürz, Tonkabohne oder Zimt zusammen mit der Butter unter die Schokoladenmasse rühren. Oder wälzen Sie die Pralinen nach dem Kakao auch noch in zerstoßenen Pistazien – so erhalten sie grüne Farbakzente.