Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Knuspriger Gänsebraten

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-knuspriger-gaensebraten.jpg
Zutaten für 4 bis 6 Portionen

1 küchenfertige Gans (ca. 4 kg)
Salz und Pfeffer
6–8 Äpfel
2 Zwiebeln
3 harte Brötchen
200 ml warme Milch
ca. 500 ml Geflügelfond

ca. 600 kcal pro Portion

Die Gans innen und außen waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und den Bürzel abschneiden. 2 Äpfel und die Zwiebeln vierteln, die Brötchen vom Vortag in der Milch aufweichen und grob zerrupfen. Die Gans mit Äpfeln, Zwiebeln und Brötchen füllen, die Öffnung mit Holzspießen verschließen und die Gans mit Küchengarn in Form binden. Außen salzen, pfeffern und die Haut mit einem spitzen Messer mehrfach einstechen. Die gefüllte Gans zunächst auf der Brustseite in die Saftpfanne des Backofens legen, 200 ml kochendes Salzwasser angießen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (möglichst keine Umluft) ca. 30 Minuten garen. Danach die Gans wenden. Die restlichen Äpfel in Spalten schneiden und in der Saftpfanne verteilen. Die Gans etwa 2,5 bis 3,5 Stunden garen. Während der gesamten Garzeit alle 15 bis 20 Minuten mit Bratflüssigkeit übergießen und nach Bedarf Fond angießen. Die fertige Gans in Alufolie wickeln und warm halten. Die Bratflüssigkeit mit den Apfelstücken in einen Topf abgießen. Das Fett abschöpfen, den Bratensatz mit 50 ml warmem Wasser lösen, zur Saucenbasis in den Topf geben und alles fein pürieren. Die Sauce abschmecken und leicht einköcheln lassen.

Gut gebraten

Füllung
Bei der Füllung darf experimentiert werden:  Neben der Variante mit Äpfeln, Zwiebeln und Brötchen sind auch Kombinationen mit Maronen, Backobst oder Nüssen köstlich. Oder probieren Sie einmal eine orientalische Interpretation mit Feigen, Datteln, Zimt, Hefeteig und Mandeln.

Garzeit
Bei 180 Grad Ober- und Unterhitze rechnet man pro Kilogramm eine Stunde im Ofen. Gar ist die Gans bei einer Kerntemperatur von 90 Grad. Sticht man mit einer Gabel zwischen Brust und Keule in das Fleisch und es tritt nur klarer Fleischsaft aus, ist die Gans fertig.

Tranchieren
Die Gans auf den Rücken drehen. Die Keulen und Flügel zunächst mit einem Messer am Rumpf rundherum einschneiden, das Gelenk mit einer Geflügelschere durchtrennen. Die zwei Bruststücke im Ganzen parallel zum Brustbein herunterschneiden und danach in Stücke teilen.