Gesunde Kekse für Kinder

Wir haben beispielsweise am Wochenende ein kleines „Guten Morgen Ritual“. Während der Ehefreund und ich unseren ersten Kaffee im Bett genießen, freut sich Jonte über zwei, drei Kekse und hüpft um uns herum. 

Zutaten:

Eine sehr reife Banane
100 g Butter (kalt, aus dem Kühlschrank)
200 g Dinkel(Vollkorn)Mehl
50 g Haferflocken
1 TL Reinweinstein Backpulver
2 TL Kakao

Da ich großen Wert darauf lege, was unser Sohn isst, habe ich schon vor Monaten damit begonnen, mich u.a. an den verschiedensten, gesunden Keksrezepten zu versuchen. Heute möchte ich eines mit Euch teilen, welches ganz besonders gut bei Jonte ankommt und zudem super einfach in der Zubereitung ist.

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frauke-heinzler-gesunde-kekse-kinder-teig.jpg

Die Banane mit einer Gabel zerdrücken. Alle weiteren Zutaten, bis auf den Kakao, zu einem schönen Teig verkneten. Mir gelingt das immer am besten auf einer Arbeitsfläche, mit meinen Händen. Sollte der Teig zu sehr kleben, gebt ihr am besten noch etwas Mehl hinzu, ist er hingegen zu trocken, einfach noch etwas Butter. Den Teig teilen und unter eine Hälfte Kakao kneten.

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frauke-heinzler-gesunde-kekse-kinder-ausgestochen.jpg

Beide Teige für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, so lassen sie sich im Anschluss besser ausrollen. Den Backofen auf 180 Grad /Umluft vorheizen. Backpapier auf ein Blech auslegen. Den Teig auf einer leicht bemehlten Fläche ausrollen und mit einem Ausstecher Formen/Tiere und Co. ausstechen und auf das Blech legen. Je nach Größe benötigen die Kekse 10 bis 15 Minuten. Meine recht großen Dinos und Füchse haben 13 Minuten im Backofen gebraucht.

Ihr könnt den Kakao im Teig natürlich auch weglassen oder z.B. den hellen und den dunklen Teig wieder miteinander vermengen und im Anschluss ausrollen. Es entstehen dann hübsche, gemusterte Kekse.

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frauke-heinzler-gesunde-kekse-kinder-ausstechformen.jpg

Das Tolle an den Keksen ist, dass sie ganz ohne Industriezucker auskommen, da die reife Banane genug süßt, vor allem für die kleinen Schleckermäulchen. Und da das Auge bekanntlich mitisst, habe ich mir einige neue Ausstechförmchen gegönnt, welche das Backen und Naschen noch viel schöner machen.

Wenn ihr auf der Suche nach weiteren gesunden Rezepten für eure Kids seid, dann schaut gerne mal auf meinem Blog vorbei, dort findet ihr eine eigene Rubrik mit dem Titel „Kochen und Backen für Kinder“.

Viel Spaß beim Backen und Knabbern,
Eure Frauke