Gegrilltes Fladenbrot

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-gegrilltes-fladenbrot.jpg
Zutaten für 6 bis 8 Stück

300 g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe (7g)
2 TL Zucker
1/2 TL Salz
1 Zwiebel
1 EL Pflanzenöl
2 Zweige frischer Rosmarin
1 Knoblauchzehe
4 EL Olivenöl
250 g Datteltomaten
100 g Rucola (alternativ Feldsalat)
100 g Ziegenfrischkäse

ca. 383 kcal/1591 kJ, 5,9 g Eiweiß, 20,5 g Fett, 41,1 g Kohlenhydrate (pro Stück)

Für den Teig das Mehl und das Salz mischen. Die Hefe mit 1 TL Zucker und 150 ml warmem Wasser mischen und 10 Minuten gären lassen. Die Hefe- und Mehlmischung verrühren und alles gut 5 Minuten verkneten. Abdecken und den Teig 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig in 6 bis 8 Portionen aufteilen, zu Kugeln formen und im Kühlschrank ruhen lassen, bis der Teig verwendet wird.

Für das Kräuteröl die Zwiebel in Ringe schneiden und mit dem Öl in der Pfanne anbraten, 1 TL Zucker einstreuen und karamellisieren lassen. Den Rosmarin und den Knoblauch sehr fein hacken und mit dem Olivenöl vermischen. Die Tomaten und den Rucola (oder alternativ Feldsalat) waschen. Die Tomaten vierteln. Den Ziegenkäse mit den Fingern zerkrümeln.

Vor dem Grillen die Teigkugeln jeweils zwischen den Händen zu einem ovalen Teigfladen formen. Die Fladen großzügig mit dem Kräuteröl bestreichen und mit der eingeölten Seite nach unten auf dem Kugelgrill platzieren. Den Deckel schließen und 1 bis 2 Minuten grillen. Im Anschluss die obere Seite ebenfalls einölen und den Fladen wenden. Das Fladenbrot mit den Tomatenstücken, dem Rucola, den karamellisierten Zwiebeln und dem Ziegenkäse belegen, den Grill schließen und 2 bis 3 Minuten grillen, bis der Käse geschmolzen ist.