Frozen Yogurt Grundrezept

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frozen-joghurt.jpg

Frozen Yogurt ist die perfekte Erfrischung im Sommer. Die säuerlich-süße Leckerei lässt sich ganz einfach selber machen und mit wenigen Zutaten für jeden Geschmack abwandeln.

Zutaten für 6 Portionen

2 Becher Joghurt
2 Becher Joghurt nach griechischer Art
80 g Puderzucker
2 Eiweiß 

ca. 180 kcal pro Portion

1. Mit Eismaschine
Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und die Masse in die Eismaschine füllen. Nach ca. 40 Minuten ist der Frozen Yogurt servierbereit.

2. Ohne Eismaschine
Die Zutaten in einer Schüssel verrühren, die Schüssel anschließend mit einer Klarsichtfolie abgedeckt ins Tiefkühlfach stellen. Die Masse nach 30 Minuten mit dem Mixer kräftig durchrühren und erneut tiefkühlen. Diesen Vorgang mindestens drei Mal wiederholen, bis die Masse cremig und leicht gefroren ist. Den Frozen Yogurt in einen Spritzbeutel füllen, die Spitze abschneiden und kreisend in ein schönes Glas oder eine Eisschale spritzen.

Tipp:

Das Grundrezept lässt sich – je nach persönlichem Geschmack – variieren. Wer möchte, kann 1/2 Becher Joghurt durch 1/2 Becher geschlagene Sahne ersetzen oder für einen leichten Schokogeschmack 1 EL Kakao unterrühren. Ebenso einfach lässt sich mit dem Saft einer 1/2 Zitrone ein Zitronenaroma und mit etwa 100 ml Fruchtsaft ein leichter Fruchtgeschmack erzielen.

Toppings - Variationen mit Pfiff

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frozen-joghurt-toppings.jpg

Nüsse, Gummibärchen, Kekskrümel, Lakritzstückchen, Karamell- oder Krokantbrösel – der Fantasie sind bei den Toppings keine Grenzen gesetzt:  Kinder freuen sich über einen Frozen Yogurt, der mit bunten Schokolinsen oder klein geschnittenem Fruchtgummi dekoriert ist. Auch geriebene oder klein gehackte Schokolade und Bananenscheiben peppen die einfache Sommererfrischung auf. Gesundheitsbewusste Genießer können ihren Frozen Yogurt mit Honig und Müsli oder einer Handvoll Haferflocken verfeinern. Und wer es gern besonders süß und fruchtig mag, fügt einfach eine Fruchtsauce, Mandelsplitter und Marshmallows hinzu. Im Sommer haben viele Früchte Saison, sodass Frozen Yogurt natürlich auch mit frischen Heidelbeeren, Kirschen oder Himbeeren „getoppt“ werden kann. Ebenso gut eignen sich – frisch oder getrocknet –  Pfirsich- oder Aprikosenstücke.

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frozen-joghurt-eis-am-stiel.jpg

Eis am Stiel

Leere Joghurtbecher lassen sich als Eisformen kreativ wiederverwenden. Einfach mit Joghurt, Fruchtmus oder Fruchtsaft füllen und ins Eisfach stellen. Nach etwa 3 Stunden ist die Masse so weit gefroren, dass der Holzstiel in die Becher gesteckt werden kann, nach etwa 2 weiteren Stunden kann das Eis am Stiel – kurz  angetaut – aus dem Becher  gezogen werden.

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-frozen-joghurt-blitzeis.jpg

Blitz-Eis

Sie haben gefrorene Beeren oder anderes tiefgekühltes Obst im Haus? Dann können Sie im Handumdrehen ein fruchtiges Joghurteis servieren. Einfach die Früchte im Verhältnis 1 : 1 mit Joghurt oder Milch mischen und pürieren. Sobald eine cremige Konsistenz erreicht ist, kann genascht werden. Der Frucht- oder Joghurtanteil kann je nach Geschmack auch etwas höher sein.