Fränkischer Zwiebelkuchen

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-fraenkischer-zwiebelkuchen.jpg

Zu dieser Spezialität aus dem Frankenland wird gern ein Glas Weißwein gereicht.

Zutaten für 6 Portionen

Für den Teig:
1/2 Würfel Hefe
150 ml warme Milch
1 TL Zucker
1/2 TL Salz
300 g Mehl

Für den Belag:
10 Zwiebeln
150 g Speck (gewürfelt)
30 g Butter
400 g saure Sahne
3 Eier
Salz und Pfeffer

ca. 590 kcal pro Portion

Für den Teig die Hefe zerbröseln und mit der Milch, dem Zucker und Salz in eine Mulde im Mehl geben. Die Zutaten zügig von innen nach außen verkneten und in einer mit einem Küchentuch bedeckten Schüssel an einem warmen, windgeschützten Ort 1 Stunde ruhen lassen. Den aufgegangenen Teig mit dem Nudelholz ausrollen und auf ein gefettetes Backblech legen. Den Teig an den Rändern etwas hochziehen. Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, gemeinsam mit dem Speck in eine heiße Pfanne geben und in der Butter glasig dünsten. Zwiebeln und Speckwürfel auf dem Teig verteilen. Die saure Sahne mit den Eiern schaumig schlagen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über den Zwiebelkuchen gießen. Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 180 Grad Ober- und Unterhitze (150 Grad Umluft) etwa 35 Minuten backen. Lauwarm servieren.