Faasekichelcher

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-faasekichelcher.jpg

In der Fastnachtszeit sind Süßes und Fettgebackenes traditionell beliebt. Diese Variante des Berliner Ballens hat ihren Ursprung im Saarland.

Zutaten für 6 Portionen

500 g Mehl
1/2 Würfel Hefe
300 ml warme Milch
2 Eier
40 g Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz
100 g Puderzucker
500 g Butterschmalz zum Frittieren

ca. 450 kcal pro Portion

Das Mehl mit dem Salz mischen, auf die Arbeitsfläche schütten und eine Mulde in der Mitte formen. Die lauwarme Milch und die zerbröselte Hefe in die Mulde geben und behutsam mit dem Mehl vermengen. Dann Eier, Butter und Zucker hinzugeben und mit der Hand einen glatten Teig kneten. Den Teigballen in einer zugedeckten Schüssel an einem warmen Ort etwa 40 Minuten gehen lassen. Anschließend den aufgegangenen Teig zu einer etwa 4 cm dicken Rolle formen. Die Rolle mit dem Messer in ca. 2 cm lange Stücke unterteilen und diese zu kleinen Ballen formen. Die Ballen ruhen lassen, bis sich ihre Größe etwa verdreifacht hat. Das Butterschmalz in der Fritteuse oder in einem hohen Topf so stark erhitzen, dass sich um einen hineingehaltenen Holzlöffelstiel Blasen bilden (180 Grad). Die Ballen hineingeben und auf jeder Seite etwa 2 Minuten backen. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und in Puderzucker wälzen.