Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Eine Party planen: Einfach mal wieder Freunde einladen

aldi-inspiriert-essen-trinken-voll-im-trend-levante-kueche.jpg

Gemeinsam schlemmen, Spaß haben und sich wohlfühlen: Eine Privatparty bietet den besten Rahmen, um wieder einmal Zeit mit Freunden zu verbringen. Mit diesen 10 Tipps können Sie Ihre nächste Party perfekt planen – so wird die Fete garantiert zum unvergesslichen Erlebnis!

aldi-inspiriert-essen-trinken-einfach-mal-wieder-freunde-einladen.jpg

Voll im Trend

Im Fußball gibt es eine bekannte Redewendung: Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. Warum wandeln wir diese nicht einfach ab: Nach dem Feiern ist vor dem Feiern! Also lassen Sie erst gar keine Post-Weihnachts-Silvester-Trübsal aufkommen, krönen Sie lieber die ersten Monate des Jahres mit einer netten Fete und ausgelassener Stimmung. Beginnen Sie gleich mit dem Party planen: Laden Sie Freunde ein. Decken Sie den Tisch mit allem, worauf Sie in den letzten fünf, sechs Wochen verzichtet haben. Versuchen Sie sich an neuen Rezepten, die frischen Wind in Topf und Küche bringen.

Wie wäre es z. B. mit einem kulinarischen Ausflug in die Levante? Jene Region im Nahen Osten, die ehemals auch als Morgenland bezeichnet wurde, beschert uns heute die wunderbarsten Speisen voller lebhafter Aromen und Gewürze. Dass Sie mit diesem kulinarischen Ausflug in den Nahen Osten laut „Trendreport 2018“ voll auf der Höhe der Zeit liegen, ist hierbei Nebensache. Hauptsache ist doch, dass es allen schmeckt!

1. Budget

Ob Brunch oder Drei-Gänge-Menü: Prüfen Sie vor dem Planen der Party Ihr Budget. Wie viel Geld möchten Sie ausgeben? Je nach Speisen- und Getränkewahl sind zwischen 5 und 30 Euro pro Gast ein guter Schnitt. Übrigens: Gemeinsames Kaffeetrinken ist preisgünstiger als ein Dinner.

2. Gästeliste

Wen wollten Sie schon immer miteinander bekannt machen? Wer hat Sie unlängst zu sich eingeladen? Könnte jemand sich zurückgesetzt fühlen, wenn er nicht dabei ist? Stellen Sie beim Party planen die Gästeliste sorgsam zusammen und fragen Sie ca. drei Wochen vorher an, ob Ihr Wunschtermin allen passt. Damit Sie als Gastgeber entspannt bleiben, empfiehlt sich die Beschränkung auf bis zu zwölf Personen.

3. Essen und Trinken

Wenn Sie Ihre Party planen, stellen Sie sich ein paar Fragen: Gibt es Vegetarier oder Veganer in Ihrem Freundeskreis? Leidet jemand unter einer Lebensmittelallergie? Oder gibt es einen wahren Weinkenner unter Ihren Gästen? Sie wissen es nicht? Dann finden Sie es heraus! Bei der Entscheidung, was auf den Tisch kommt, sollten Ihre Gäste die Hauptrolle spielen.

Welche Getränke gereicht werden, richtet sich nach dem Anlass. Beim Brunch sind alkoholische Getränke außer Sekt oder Prosecco fehl am Platz. Auch die Kaffeetafel kommt ohne Hochprozentiges aus. Wenn Sie eine Party mit Dinner organisieren, kann man neben Weinen auch einen Verdauungsschnaps anbieten.

4. Thema

Nicht alle Ihre Gäste kennen sich schon? Dann überlegen Sie sich doch, während Sie die Party planen, ein Motto – das kann schnell das Eis brechen. Eine Glamour-Party im Stil der 80er-Jahre oder ein Karnevalsbrunch sorgen schon durch die Verkleidungen für Gesprächsstoff.

5. Einladungen

Eine liebevoll gestaltete Einladung steigert die Neugier und Vorfreude Ihrer Gäste. Wenn Sie ein Motto für Ihre Party planen, geben Sie es hier bekannt und erklären, in welchem Rahmen das Zusammensein stattfindet.

6. Einkaufen

Die Gäste gestresst empfangen, weil man eben erst vom Einkauf kommt? Das können Sie, wenn Sie Ihre Party richtig planen, vermeiden! Besorgen Sie Getränke und haltbare Speisen in den Tagen vor dem großen Ereignis. Der Tag, an dem die Gäste kommen, sollte ganz den Vorbereitungen zu Hause gewidmet sein.

aldi-inspiriert-essen-trinken-einfach-mal-wieder-freunde-einladen-kerzen.jpg
DIY-Wunderkerzen: Einfach mit einem dicken Nagel Löcher in leere Blechdosen stechen

7. Musik

Auch wenn zu späterer Stunde Hardrock oder Heavy Metal laufen dürfen, während des Essens sollte die Musik im Hintergrund bleiben. Das gilt für die Lautstärke ebenso wie für die Musikauswahl.

8. Deko

Haben Sie sich für ein Motto entschieden? Dann können Sie in Sachen Deko noch eins draufsetzen und die Wohnung mit witzigen und themenorientierten Kleinigkeiten schmücken. Aber auch, wenn Sie eine Party organisieren und dabei auf ein Motto verzichten, sorgen ungewöhnliche Accessoires und eine kreative Tischdeko für die richtige Wohlfühlatmosphäre.

9. Kochen

Achten Sie beim Speiseplan darauf, dass Sie Ihre Gäste nie lange allein lassen müssen, weil aufwendige Arbeiten in der Küche Sie in Beschlag nehmen. Es gibt auch einfache Gerichte, die super schmecken und mit einer guten Vorbereitung ruck, zuck serviert werden können.

10. Aktivitäten

Die Teller sind leer, die Gäste satt und zufrieden. Natürlich kann man die gemeinsame Zeit mit einem Espresso beenden. Am Nachmittag oder frühen Abend möchte aber vielleicht jemand noch einen Spaziergang unternehmen. Abends könnten Sie z.B. auch die Tische beiseite rücken und tanzen. Bleiben Sie – bei allem notwendigen Planen der Party - spontan und offen für Vorschläge – Ihre Gäste werden Sie dafür lieben!

aldi-inspiriert-essen-trinken-voll-im-trend-levante-kueche-alles-zum-teilen.jpg

Alles zum Teilen

Die Küche der Levante, das ist Genuss und Lebensfreude pur. Die leichte Küche des Nahen Ostens lockt mit feinen Aromen und lädt zum Miteinander ein – sei es zum Brunch mit Freunden oder zum geselligen Abendessen mit der Familie.

Gäbe es die Küche der Levante nicht schon, man müsste sie erfinden! Denn kaum eine andere Küche erfüllt die Voraussetzungen für einen geselligen Abend in großer Runde so perfekt wie diese – wenn Sie eine Party planen, kommt diese Food-Variante also wie gerufen. Die Küche aus dem Nahen Osten, deren Ursprünge Tausende Jahre zurückliegen, folgt keiner strengen Menüstruktur mit Vorspeise, Hauptgang und Dessert, wie wir sie kennen. Sie besteht aus vielen kleinen Vor- und Zwischengerichten, Mezze genannt, die alle gemeinsam oder nach und nach auf den Tisch kommen, damit jeder Gast sich nach Lust und Laune davon bedienen kann.

Durch das ungezwungene Teilen entsteht eine fröhliche Gemeinschaft am Tisch, die jeden miteinbezieht und einfach Spaß macht. Messer und Gabel kann man ruhig mal links liegen lassen, stattdessen wird einfach ein Stück Fladenbrot als Besteckersatz in Schalen mit schmackhaften Saucen, Joghurts und Pürees getunkt. Hummus (Kichererbsenmus) ist ein fester Bestandteil des Levante-Menüs, wie auch Baba Ghanoush (Auberginendip), Taboulé (Bulgursalat) oder Falafel (frittierte Bohnen- oder Kichererbsenbällchen).

Die Küche des Nahen Ostens ist eine gesunde und aromatische Küche, die auf teure Zutaten verzichtet und bei der Gemüse in allen Varianten eine Hauptrolle spielt – das macht sie bei Vegetariern und Veganern so beliebt. Kichererbsen, Linsen und Bohnen gehören dazu, Quitten und Auberginen, aber auch Blumenkohl, der im Ofen gebacken wird und die Tafel mit seinen feinen Röstaromen bereichert.

Nur weniges kommt roh auf den Tisch, das meiste ist gekocht, gesotten, gebraten. Exotische Kräuter und Gewürze wie Kardamom und Kreuzkümmel, Sumach und Zatar gehen mit Grundzutaten wie Bulgur, Couscous, Yufka- oder Filoteig eine harmonische Verbindung ein. Das Schöne an der Küche des Nahen Ostens ist, dass sie dem Koch stets Spielraum für eigene Ideen lässt: Wer ein paar Grundrezepte beherrscht, kann diese immer wieder mit neuen Zutaten, Kräutern und Gewürzen verändern.

Starkoch Mourad Mazouz, der ein schönes Kochbuch über Couscous verfasst hat, schreibt über die Küche des Nahen Ostens: „Unsere Küche ist üppig, ein Fest für die Sinne. Sie präsentiert ihren Überfluss in einem Karneval der Farben, Düfte und Aromen.“ Besser kann man es nicht sagen …