Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Eigenkreation

aldi-inspiriert-essen-trinken-eigenkreation-marmelade.jpg

Fruchtige Marmeladen selbst herzustellen, ist leichter, als man denkt – und lässt Raum für Kreativität.

Selbermachen ist wieder im Trend. Das gilt auch fürs Marmeladekochen. Und der Kombinationsfreude sind fast keine Grenzen gesetzt. Probieren Sie doch einfach einmal Gewürze wie Chili, Pfeffer und Anis aus. Diese werden meist mit den Früchten mitgekocht – und größere Stücke wie Zimtstangen vor dem Abfüllen entfernt. Aber würzen Sie vorsichtig! Beim Aufkochen entfalten beispielsweise Chilischoten ihr Aroma intensiv. Geschmacklich spannend sind auch ungewöhnliche Kombinationen: etwa Stachelbeer-Meerrettich oder Kokos-Himbeer. Zu beachten gilt hier, dass viele Früchte wegen ihres hohen natürlichen Pektingehalts stärker gelieren. Äpfel und Quitten sind pektinreich – Himbeeren, Kirschen und Pflaumen hingegen pektinärmer. Das wirkt sich auf die Menge des benötigten Gelierzuckers aus.

Schmeckt nicht nur auf Brot

Ist die Marmelade fertig, schmeckt sie nicht nur auf Brot. Verleihen Sie etwa Ihrem Chili con Carne eine fruchtige Note mit einem Esslöffel Pflaumenmarmelade. Süßsaure Kirschvariationen mit einem Hauch Vanille hingegen passen hervorragend zu Wild und Rindfleisch. Oder zaubern Sie eine warme Dessertsauce zu Eis oder Kuchen: Einfach die Marmelade mit etwas Flüssigkeit – Saft, Wasser oder auch Obstbrand – aufkochen.

SOS Pannenhilfe

Die Marmelade ist zu dünn
Entweder wurde die Marmelade nicht lange genug oder mit zu wenig Zucker gekocht. Kochen Sie die Masse in kleinen Portionen noch einmal auf.

Die Marmelade ist zu dick
Hier wurde möglicherweise zu viel Zucker verwandt. Die Marmelade noch einmal mit etwas Flüssigkeit aufkochen (pro kg Marmelade 100 ml Wasser oder Saft).

Beim Kochen bildet sich Schaum
Dieser Schaum entsteht beim Kochen eiweißhaltiger Früchte und muss vor dem Abfüllen abgeschöpft werden. Es könnten sich sonst Bakterien vermehren und die Marmelade verderben.

aldi-inspiriert-essen-trinken-eigenkreation-marmelade-auge-isst-mit.jpg

Das Auge isst mit

Selbst gemachte Marmeladen lassen nicht nur das eigene Frühstücksbrötchen noch besser schmecken. Sie eignen sich auch wunderbar als Geschenk und Mitbringsel. Die Gläser können mit selbst entworfenen Etiketten oder kleinen Kärtchen individuell gestaltet werden. Auch ein Häubchen aus schönen Stoffresten, befestigt mit bunten Bändern oder etwas Spitze, ist sehr dekorativ.