Bethmännchen

aldi-inspiriert-essen-trinken-rezept-bethmaennchen.jpg

Im Haushalt der Frankfurter Bankiersfamilie Bethmann sollen die köstlichen Mandelplätzchen erstmals 1838 serviert worden sein.

Zutaten für ca. 65 Plätzchen

3 Eiweiß
150 g Puderzucker
1 Päckchen Vanillinzucker
60 g Mehl
200 g Mandeln (gemahlen)
2 EL Rosenwasser (aus der Apotheke)
100 g Mandeln (geschält)
2 Eigelb

ca. 58,2 kcal/243 kJ, 1,6 g Eiweiß, 3,6 g Fett, 4,3 g Kohlenhydrate (pro Plätzchen)

Die Eiweiße in der Rührschüssel mit dem Mixer so steif wie möglich schlagen. Den Puderzucker sieben, mit dem Vanillinzucker vermischen und unter die Eiweißmasse schlagen. Das Mehl, die gemahlenen Mandeln und das Rosenwasser vermischen und vorsichtig unter die Masse heben. Den Teig zu haselnussgroßen Kugeln formen und jeweils 3 ganze Mandeln seitlich leicht schräg andrücken. Die Plätzchen auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech platzieren und ohne Abdeckung eine Nacht bei Raumtemperatur ruhen lassen. Am nächsten Tag das Eigelb mit dem Wasser verquirlen und die Bethmännchen damit dünn bestreichen. Im vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 170 Grad Ober- und Unterhitze (möglichst keine Umluft) 15 Minuten backen.