Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Vertical Gardening: Gestaltungs-Tipps für den Balkon

489837880

Sie sind ein Pflanzenfreund und haben einen kleinen Balkon? Prima! Wir geben Inspiration, wie Sie auch kleine Balkons in eine Pflanzenoase verwandeln – mit dem platzsparenden Vertical Gardening.

Vertikale Gärten oder Vertical Gardening liegen im Trend. Die hübschen Minigärten ermöglichen durch ihre platzsparende Gestaltung Pflanzen, Blumen und Gärtnerspaß auf kleinstem Raum und sind deshalb vor allem für kleine Balkons und Terrassen eine hervorragende Idee. Beim Vertical Gardening bekommt das Bepflanzen Ihres Balkons mit Hilfe von schmalen Regalen oder Wänden eine neue Perspektive. Sie werden staunen, wie viel Platz plötzlich für Ihre Sprösslinge da ist.

Vertikale Gärten: Platzsparende Gestaltung für kleine Balkons

Der Clou bei vertikalen Gärten ist, dass sie selbst auf engstem Raum entstehen können. Bei kleinen Balkons, die nicht einmal Platz für schlanke Pflanzenregale haben, werden deshalb die Wände ebenfalls zu Grünflächen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Lieblingspflänzchen und -blumen hübsch zu positionieren und zu ziehen. Alte Tellerregale oder Holzbretter mit eingefrästen Löchern, die Platz für Blumentöpfe bieten, sind eine prima Minigarten-Variante. Dadurch, dass die Blumentöpfe lose in die Löcher eingesetzt werden, ist es möglich, die Blumen, auch bei hohen vertikalen Gärten, herauszunehmen und somit leichter zu gießen oder die Blumen je nach Lust und Laune auszutauschen. Besonders schön sehen gleich mehrere Bretter untereinander aus, damit ein schöner grüner Natur-Look entsteht. 

678775046

DIY-Tipp für ein Wandregal für Pflanzen

Mit einer Fräsmaschine können Sie diese einfache Konstruktion auch ganz leicht selber bauen. Hierfür einfach ein Holzbrett nehmen, darauf einen Blumentopf verkehrt herum platzieren und mit einem Bleistift den Rand des Topfes nachzeichnen. Anschließend das Holz an der Bleistiftlinie ausfräsen. Jetzt die Konstruktion nur noch stabil an der Wand befestigen, Töpfe bunt bemalen und Blumen einsetzen –  fertig ist das neue Pflanzenregal. 

Wandgarten aus Flaschen oder Gläsern

Ein toller DIY-Tipp für Gartenfreunde auf kleinem Raum ist der Wandgarten aus Gläsern oder Flaschen. Weckgläser mit großen Öffnungen lassen sich gut mit Bändern an Haken oder Nägeln befestigen. Bei Flaschen muss meist erst mit einem Glasschneider ein Loch gefräst werden. Gar nicht so kompliziert, wie es sich im ersten Moment vielleicht anhört. Anschließend die Flasche mit Erde füllen und die Pflänzchen einpflanzen und Setzlinge ziehen. Jetzt die Flasche mit zwei Seilen umwickeln – am Flaschenfuß und am -hals – und an Haken an der Wand aufhängen. Achten Sie darauf, dass Sie die Glaselemente rechtzeitig vor dem Frost reinholen, da sie sonst springen können.

Schlanke Hochbeete für mittelgroße Balkons

Für alle, die etwas mehr Stellplatz auf ihrem Balkon zur Verfügung haben, sind schlanke Hochbeete eine ideale und platzsparende Lösung. Hochbeete haben den Vorteil, dass die Pflanzen, wie in einem richtigen Garten, in ein Beet eingepflanzt werden und somit richtig austreiben können, ohne dass Topfwände sie einengen. Zudem sind Hochbeete sehr rückenfreundlich, da sich der Hobby-Gärtner bei seinen Tätigkeiten nicht bücken muss. 

Eine Alternative zu Hochbeeten sind Paletten, die mit der eigentlichen Stellfläche an der Wand befestigt werden. Die Rückseite mit ihren Querstreben bietet jetzt mehrere Etagen, auf die Pflanzen in passenden Größen, Farben und Formen gestellt werden können. Ähnlich wie bei dem horizontalen Wandregal, hat das DIY-Regal den Vorteil, Pflanzen leichter und schneller auszutauschen. Versuchen Sie sich doch auch einmal an selbstgebauten Pflanzenständern aus Holz und Kupfer, sie sind eine schicke Ergänzung zu den starren Regalen und lockern das Gesamtbild auf.

265945481

Schöne Farbakzente: Hängeampeln und Makrameekunst

Auch klassische Blumenampeln oder trendige Makrameeaufhänger sind eine wunderbare Idee für kleine Gartenflächen. Im Außenbereich sind die geknüpften Makrameeampeln übrigens mit Tontopf besonders praktisch und wetterbeständig. Hier verraten wir, wie Sie den schwebenden Blumentopf ganz leicht selber machen. Wer es bunt mag, sollte verschiedene Ampeln mit unterschiedlichen Kordelfarben knüpfen und als farbenfrohe Ampeltruppe dekorieren. Übrigens lassen sich auch Ihre vier Wände in einen kleinen, urbanen Dschungel verwandeln.