Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Das Gartenjahr beginnt: Gartenarbeit im Frühling

aldi-inspiriert-draussen-garten-gieskanne-gruenpflanzen-gartenkalender.jpg

Die Sonne scheint und der Garten lockt. Im Frühjahr muss er aber erst einmal auf Vordermann gebracht werden. Zu Beginn des Gartenjahrs stehen einige Aufgaben an.

Endlich beginnt die Gartensaison. Die Frühblüher zeigen ihre Knospen. Krokusse, Narzissen, Forsythien und mehr sorgen für die ersten bunten Akzente im Garten. Jetzt beginnt wieder die Zeit der Gartenarbeit. Und auch die Planung des Gartenjahrs steht im Frühling an: Welche Pflanzen möchte ich dieses Jahr in meinem Garten haben? Welche haben vielleicht den Winter nicht überlebt und müssen ersetzt werden?

Wichtigste Aufgabe im Frühling: Winterschäden beseitigen

aldi-inspiriert-draussen-garten-terasse-gemuetlich-fruehling.jpg

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen macht die Gartenarbeit gleich viel mehr Spaß. Zunächst aber gilt es, die Folgen des Winters zu beseitigen. Abgestorbene Pflanzen sollten entsorgt, Steine, Gartenmöbel und Deko-Gegenstände von Algen und Moos befreit werden. 

Eine wichtige Gartenarbeit im Frühling ist die Vorbereitung der Beete. Sobald der Boden in den Beeten nicht mehr gefroren ist, sollte er tief und gründlich aufgelockert werden, damit die Wurzeln der mehrjährigen Pflanzen ausreichend Wasser erhalten und Platz zum Wachsen haben. Entfernen Sie vertrocknete Ziergräser und die oberirdischen Reste der Stauden.

Zu den Aufgaben, die jetzt anstehen, gehört auch die Neubepflanzung. Neue Stauden und Gehölze werden jetzt gesetzt. Auch einjährige Blumen lassen sich nun aussäen. Wenn die Forsythie blüht ist außerdem der Zeitpunkt für den Rosenschnitt gekommen.

Viele Gemüsesorten werden im Frühjahr vorgezogen

aldi-inspiriert-draussen-garten-kraeutergarten-fruehling.jpg

Noch hat der Frost die Nacht im Griff, weshalb es Anfang März noch zu früh ist, um empfindliches Gemüse auszusäen. Viele Sorten zieht man am besten auf der Fensterbank vor, vor allem Tomaten, Paprika und Auberginen. Aber auch für Brokkoli, Fenchel, Weißkohl, Sellerie und Melone ist die Aussaat in Anzuchtkästen im Haus ratsam.

Frühkohl, Kopfsalat, Dicke Bohnen, Spargel und Rhabarber können Sie jetzt schon direkt ins Beet pflanzen. Zur Aussaat im Freien eignen sich Rote Bete, Petersilie, Möhre, Spinat und Zwiebel.

Die Gretchenfrage der Gartenarbeit: Vertikutieren oder nicht?

Im Frühjahr braucht auch der Rasen wieder Pflege. Abhängig von der Bodenqualität ist eine Frühjahrsdüngung hilfreich. Beim Vertikutieren scheiden sich jedoch die Geister: Viele halten es für eine notwendige Aufgabe, andere argumentieren, es schade dem Rasen nur. Denn beim Vertikutieren schneiden Klingen in den Rasenfilz und hebeln ihn aus dem Rasen heraus. Das soll einerseits die Bodenbelüftung und Nährstoffzufuhr verbessern, andererseits entstehen so Lücken, in denen sich Unkräuter nur zu gerne breit machen.

Wenn Sie Vertikutieren möchten, sollten sie frühestens ab April damit beginnen. Vertikutiert werden darf immer nur während der Wachstumsperiode des Rasens. Bevor Sie mit dieser Gartenarbeit loslegen, düngen Sie den Rasen gründlich und mähen Sie ihn. Nach dem Vertikutieren können Sie größere Lücken durch die Aussaat einer passenden Rasenmischung schließen.