Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Baumschnitt: Wie stutze ich meinen Apfelbaum?

178754615

Die Obstbäume bleiben gesund und kräftig und die Früchte im Inneren bekommen mehr Sonne. Wir verraten, worauf es dabei ankommt und geben Tipps für den richtigen Baumschnitt.

 

1173211543

Um eine regelmäßige und gute Ernte zu gewährleisten, sollten Sie dem Apfelbaum in Ihrem Garten einmal pro Jahr einen Auslichtungsschnitt verpassen. Aber warum eigentlich? So sorgen Sie dafür, dass die Baumkrone mit ausreichend Licht und Luft versorgt wird, damit die neuen Triebe wachsen können um später knackige Äpfel zu tragen. Tatsächlich hilft ein Baumschnitt, den Apfelbaum weniger anfällig für einen möglichen Krankheitsbefall zu machen. Die Monate Februar oder März eignen sich besonders gut - nämlich dann, wenn die Knospen noch nicht austreiben und der Wasserfluss des Baumes noch nicht wieder aus dem Winterschlaf erwacht ist. 

Apfelbaum stutzen: Diese Schnittvarianten gibt es

Insgesamt gibt es drei Schnittvarianten: Der Auslichtungsschnitt schafft Platz für Licht und Luft, der Verjüngungsschnitt unterstützt den Baum bei neuen und jungen Trieben und der Formschnitt bestimmt den eigentlichen Look des Baumes: Pyramidenkrone, Spindel- oder Säulenbaum.

Spannend:

So wird unser Lieblingsobst angebaut. Wir waren zu Besuch beim Apfelbauern.

Anleitung für einen Apfelbaumschnitt

Schneiden Sie dafür alle abgestorbenen Ästchen ab und all die Teile, die nach innen wachsen und die Krone verdichten; ebenso die so genannten Wasserschosse – alte, senkrechte Triebe, die den Baum unnötig Kraft kosten, aber keine Früchte tragen. Diese Triebe direkt am Ast abschneiden, aus dem sie wachsen. Wollen Sie einen Ast lediglich kürzen, schneiden sie diesen oberhalb der Triebknospe, die nach außen ragt, ab. So kann der neue Zweig direkt ins Licht wachsen. 

Wichtig:

Wer einen Obstbaum mit Früchten möchte sollte auf radikale Rückschnitte verzichten. Extremes Stutzen hat nämlich lediglich einen starken Neuaustrieb an der Baumspitze zur Folge. Bei sanftem Stutzen setzt der Baum allerdings seine ganze Kraft in das Austreiben von den erwünschten Fruchtansätzen.