Zuletzt gemerkte Beiträge
Anmeldung erforderlich Sie haben bereits einen Zugang?
Zur Anmeldung

Sie sind neu hier?
Registrierung starten
Inhalte merken Klicken Sie auf das Pin-Symbol, um sich Rezepte oder Tipps zu merken.
Sie finden die gemerkten Inhalte dann hier.

MEIN
ALDI INSPIRIERT

Sie sind angemeldet als

Mit den unten stehenden Links können Sie Ihre Profileinstellungen bearbeiten oder sich abmelden.

Einstellungen Abmelden
Login
Bitte geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort an und klicken auf den Button „Login“, um sich einzuloggen.
Beitrag auf die Merkliste setzen
Beitrag von der Merkliste entfernen

Perfekte Erfrischung mit dem eigenen Aufstellpool

aldi-inspiriert-draussen-garten-rein-in-den-pool.jpg

Was ist an heißen Tagen erfrischender als ein Sprung ins kühle, klare Nass? Genau: nichts! Perfekt ist es natürlich, wenn der Pool auch gleich im eigenen Garten steht! Ein mobiler Aufstellpool ist schnell montiert und einfach zu säubern. Wir sagen, wie’s geht!

Wie wäre es mit einem coolen Privatpool? Mit einem Aufstellpool geht dieser Traum ohne aufwendige Bauarbeiten in Erfüllung. Denn der Pool findet leicht auf einer Stein- oder Rasenfläche Platz. Wichtig ist nur, dass er auf möglichst ebenen Grund ohne Gefälle gestellt wird. Wer seinen Rasen schonen möchte, kann ein Podest auf Pfeilern aufbauen, um die Belüftung der Rasenfläche zu gewährleisten. Aber in der Regel erholt sich das Gras von selbst, sobald der Aufstellpool nach der Saison ins Winterquartier kommt. Wer sich dazu entschließt, seinen Pool langfristig auf dem Rasen stehen zu lassen, kann die Grasnarbe kreisförmig abheben und die Fläche mit einer Sandschicht bedecken. Wird die Sandschicht gewässert und anschließend mit einer Gartenwalze geglättet, bietet sie die ideale Fläche für den Aufstellpool.

So klappt´s mit der Pflege des Aufstellpools

Den trockenen Aufstellpool fegen oder aussaugen und Ablagerungen mit Schrubber, Wischlappen und Poolreiniger entfernen. Keine Haushaltsreiniger verwenden! Gründlich mit dem Gartenschlauch abspülen. Beim ersten Aufstellen genügt eine Reinigung mit dem Wasserschlauch.

Wasser einlassen und den pH-Wert durch Zugabe von pH-Minus oder pH-Plus auf einen Wert zwischen 7,0 und 7,4 regulieren. Den Wert wöchentlich prüfen und bei Bedarf anpassen.

Ungefähr 12 bis 24 Stunden nach der pH-Regulierung des Wassers abends Chlor zugeben und die Pumpe über Nacht durchlaufen lassen.

Der ideale Chlorwert beträgt 0,5 bis 1,0 mg/l. Diesen Wert wöchentlich prüfen und durch Chlorzugabe konstant halten.

Die Filterpumpe sollte das Wasser täglich 2- bis 3-mal komplett umwälzen. Je nach Pumpenstärke sind dafür 3 bis 6 Stunden Laufzeit einzurechnen.

Regelmäßig mit dem Kescher Blätter, Insekten etc. entfernen und den Poolboden mindestens einmal im Monat mit einem Wischer oder Poolsauger säubern.

Nutzen Sie bei Bedarf für den Aufstellpool empfohlene Prophylaxemittel, um die Bildung von Algen zu verhindern.

Sandfilteranlagen sollten Sie je nach Verschmutzung alle 7 bis 14 Tage für etwa 1 bis 4 Minuten rückspülen, um sie zu reinigen. Kartuschenfilter können Sie durch regelmäßiges Abspülen mit dem Gartenschlauch säubern.